Andreas

Arbeit zur Erholung

Arbeit zur Erholung, genau, das geht. Ich war gestern für sechs Stunden am Womo und habe ohne Stress lauter kleine Dinge erledigt. Zum Beispiel kann das Putzen von Knöpfen für den Herd eine äußerst entspannende Aufgabe sein. Man sitzt in der Sonne und reinigt ohne Stress und Nachdenken vier Knöpfe und erfreut sich an monotoner Arbeit.

Andreas

Es wird ernst

Es wird ernst, wir haben gestern die Wohnung gekündigt. Normalerweise bedeutet das, dass wir drei Monate Zeit haben, aber wir haben nur vier Wochen! Wir haben nämlich schon eine Nachmieterin und in meiner geistigen Umnachtung nannte ich den 1.11. statt den 1.12. Ok, könnte man sicherlich noch ändern, aber warum? Drücken wir mal weiter auf die Tube.

Andreas

A5 rauf und runter

Kleiner Zwischenbericht, morgen fahre ich zum vierten Mal nach Mainz, somit komme ich diese Woche mit allem auf ca. 1800 km im Auto. Die Wohnung unseres Sohnes ist renoviert und wir haben den Umzug heute über die Bühne gezogen.

Andreas

Fragen auf die ich keine Antwort habe

Es gibt Fragen auf die ich keine Antwort habe, zum Beispiel, wie lange wir das machen wollen, wie lange wir im Wohnmobil leben wollen. Ich habe auf diese Frage keine Antwort, weil ich mich weigere zu planen, was weiß ich den, was wir in ein, drei, fünf oder zehn Jahren wollen. Dinge ändern sich, Vorlieben ändern sich, Wünsche ändern sich und dazu kommt noch das es erstens anders kommt und zweitens als man denkt.

Andreas

Zu dunkel

Es ist 06:49, ich bin in Mainz bei einem Kunden. Es ist entschieden zu dunkel und ich bin müde. Ich mache zehn Kreuze, wenn die Woche zu Ende ist und alles geklappt hat wie geplant.

Andreas

Morgen ist frei

Morgen ist frei, wir machen blau, also war dies der letzte Tag bis mindestens Donnerstag. Montag und Dienstag bin ich bei Kunden in Mainz, Mittwoch renoviere ich dann mit meinem Sohn seine Wohnung, wieder in Mainz. Donnerstag Morgen kann ich dann vielleicht zum Womo, weil es Freitag schon wieder nach Jena geht, in die Wohnung der Tochter.