Andreas

Boulogne-sur-mer

Nach einer weiteren sehr stürmischen Nacht in Équihen-Plage sind wir nach Boulogne-sur-mer gefahren. Zuvor hatten wir noch den Strand des Ortes angeschaut und jetzt endlich mit Sonne. Unser Fußweg hinunter zum Strand war allerdings etwas länger.

No Parking

Diese Einrichtungen verhindern vermehrt das Parken und zwingen uns zu einer gesunden Lebensführung. Wir waren gut eine Stunde unterwegs, zu Fuß.

Boulogne-sur-mer

Der kostenlose Stellplatz in Boulogne-sur-mer bietet eine fantastische Sicht auf das Meer und die Stadt. Da der Stellplatz etwas außerhalb der Stadt liegt, sind wir mit den Rädern, schon wieder Sport, die steile Boulevard Sainte-Beuve runter zum Aquarium Nausicaa gefahren.

Nausicaa

Nausicaa

4,5 Millionen Liter Wasser auf 5000 m². Sehr interessant und aufwendig gestaltet.

Nausicaa Krokodil

Schaut er nicht herrlich entspannt?

Mein Höhepunkt war die Brücke eines Fischtrawlers. Hinter der Frontscheibe lief auf einer riesigen Leinwand eine Fahrt durch schwere See und dazu bewegte sich der komplette Nachbau.

Auch für Boulogne-sur-mer sind gute Beine nicht das Schlechteste. Flaches Land am Meer ist hier nicht, es geht steil nach oben. Aber Fahrrad fahren macht hier keinen Spaß, das ist hier noch etwas Entwicklungsland. Fahrradwege sind absolute Mangelware und die französischen Autofahrer haben es nicht so mit Radfahrern.

Boulogne-sur-mer

Boulogne-sur-mer

Die Stadt nervte uns nach kurzer Zeit ein wenig. Es schallten in heftiger Lautstärke aus vielen Lautsprechern Weihnachtslieder durch die Straßen. Kein Entkommen möglich, Straßenlaternen zur Befestigung der Lautsprecher gibt es viele. Wir beschlossen den Rückzug. Der Rückweg wurde dann richtig eklig, es schüttete aus Kübeln und der steile Berg musste bezwungen werden, aber wenigstens hatte sich der Sturm gelegt. Als wir oben ankamen hatte der Spuk ein Ende und die Sonne schien wieder. Die Akkus hatten es bis zum Sonnenuntergang auf 100% geschafft.

Und was kommt aus unserem Radio auf DAB+? Nur englische Sender! Es sind ja auch nur knapp 45 km Luftlinie nach Großbritannien.

Unterschrift Andreas

2 Kommentare zu “Boulogne-sur-mer”

  1. Helmut W

    Frohe Weihnachten wünsch ich Euch beiden
    Claudia und Andreas.

    Auf das immer ausreichend Diesel im Tank ist,
    Ihr auf auskömmliche Nachbarn trefft
    und Ihr immer eine Handbreit Luft ums Auto habt.

    Und noch eine Kleinigkeit:
    Immer 1 € mehr in der Tasche als Ihr gerade ausgebt.

    In diesem Sinne verbleibe ich
    Helmut W, der aus dem Bergischem Land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.