Ein Überblick über den Wohnbereich unseres Wohnmobils. Fangen wir mit der Hecksitzgruppe an.

Die Hecksitzgruppe, unter dem Tisch liegen die zwei Frischwassertanks. Unter den Sitzbänken befindet sich Stauraum und der Tisch kann bei Bedarf herunter geklappt werden. Mit Hilfe der Rückenpolster entsteht dann eine 140 x 200 cm große Liegefläche.
Vor der Sitzgruppe, auf der linken Seite, der Kühlschrank und darunter der Backofen. Unter dem Backofen befindet sich noch ein Fach. Dort wird der Strom verteilt und dort sitzen auch die Sicherungen für 12 und 230 V, so wie der FI-Schutz. Platz finden allerdings auch noch unsere aktuellen Schuhe.
Gegenüber befindet sich der Kleiderschrank mit der Heizung.

Wohnbereich

Die Küche. Herd mit vier Flammen und Dunstabzugshaube, eine Abtropffläche und ein Waschbecken. Vorne am Ausgang, dort wo die Flagge von Amsterdam hängt, siehst du die klappbare Verlängerung der Arbeitsfläche.

Küche

Der Blick zum Alkoven. Links ist das Bad, darüber noch ein Staufach. Ganz vorne links siehst du jetzt auch den Kleiderschrank. Unten am Boden befindet sich die TRUMA 3002.

Richtung Alkoven

Und der Alkoven, unsere Schlafhöhle.

Alkoven fertig

So, nun hast du einen Überblick über unser weites Reich.

20 Kommentare zu “Der Wohnbereich”

  1. Pingback: Eine neue Seite - Der Wohnbereich - 14qm

  2. Tina

    Hallo Ihr Lieben,
    sehr schöner Blog, den ich gerne verfolge . . . . und so ein gemütliches Innenleben, doch was zum Teufel ist an der Decke und den Seitenwänden Eurer Schlafhöhle? Mineralwolle piiiiiiekst doch so sehr – okay wer es mag ;-))

    grüßle Tina

  3. Pingback: Wieder Solarertrag - 14qm

  4. Michael

    Hallo ihr beiden,
    macht immer wieder Spass wen man sieht das andere auch so leben. Wir machen uns bereit für Sizilien wo unser Winterplatz ist. Wünschen euch alles gute, vielleicht sieht man sich ja mal irgendwo auf Tour.

    Gruss
    Michael und Silke

    1. Andreas

      Hallo,

      wir bleiben in Deutschland, noch, so in drei Jahren werden wir im Winter auch unterwegs sein und Sizilien hört sich gut an.

      Gruß
      Andreas

      1. Michael

        Hoi, haben einen guten Platz gefunden 200 Euro im Monat mit allem drum und dran sogar eigenes Bad ist dabei und noch direkt am Meer. In der Zeit wo Camping Luxus wird ein super Preis…..Stehen aber meist irgendwo, geht in Italien noch. Fahren über Rom und den Abruzzen runter werden so im November dort sein….der Weg ist ja bekanntlich das Ziel.

        Gruss Michael

        1. Andreas

          Hört sich gut an, besonders der Zusatz „direkt am Meer“.

          Sizilien scheint mir im Winter ein besserer Ort als Portugal zu sein. Portugal scheint mir im Winter doch schon zu überlaufen zu sein.

          Gruß
          Andreas

  5. Jesus Moreno

    Hallo Andreas, eine Fragen zu Eurem Teddyplüsch: Wie habt Ihr den befestigt und wie steht es mit Schwitzwasser zwischen Teddyplüsch und Aussenwand? Ich möchte meine Schlafkoje auch auskleiden und hadere immer damit wegen der Feuchtigkeit.
    Danke und liebe Grüsse, Jesus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.