Selbstgemachte Erkältungsbonbons – preiswert und bio

Claudia
Selbstgemachte Erkältungsbonbons

Letztes Jahr habe ich ein Rezept für Selbstgemachte Erkältungsbonbons gefunden, fand es ganz interessant und wollte dies immer mal ausprobieren. Aber wie heißt es doch so schön? Aus den Augen, aus dem Sinn…

JETZT ist die perfekte Zeit dafür, denn JETZT haben wir zwar weniger die Rüsselpest, als viel mehr einen echten Killer-Husten. Er hat uns fest in den Klauen und muss weg! Die Lösung:

Viel Tee trinken, Ingwer, Zitrone, Honig und Nelken. Alles gute Zutaten, die Entzündungshemmend und beruhigend wirken. Der einfachste Weg: Bonbons daraus machen. Diese kann man zwischendurch lutschen oder einfach 1-3 Stück in heißem Wasser auflösen und trinken. Zusätzlich nochmals mit frischem Ingwer und Bio-Zitrone „gepimpt“ – absolut lecker!

Die Bonbons habe ich jetzt schon zum zweiten mal gemacht und das Rezept nochmals verändert. Eine „richtige“ Bonbon-Form ist es immer noch nicht geworden, aber eigentlich ist mir dies auch nicht so wichtig. Schmecken und helfen müssen sie! Wer es auch ein mal probieren möchte:

Selbstgemachte Erkältungsbonbons

Zutaten

  • 150 g Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL frisch gepresste Zitrone
  • 1 EL Honig
  • 1/2 TL gemahlenen Ingwer
  • 1/4 TL gemahlene Nelken (da ich nur ganze Nelken habe, nehme ich die Köpfe von 8 Nelken und zerstoße diese)

Zubereitung

Die Zutaten alle in einem nicht zu kleinen Topf aufkochen. (Vorsicht: Der Zucker geht hoch und ist wahnsinnig heiß!) Danach auf die kleinste Flamme zurück drehen und alles ca. 20 Minuten einköcheln lassen. Die Masse sollte eine dunkle Färbung bekommen und etwas dickflüssig werden.

Erkältungsbonbons kochen

Danach alles etwas abkühlen lassen (ca. 5-10 Minuten) und mit einem Löffel kleine Tröpfchen auf Pergamentpapier setzen. Wenn diese abgekühlt sind, mit Puderzucker bestreuen bzw. darin wälzen, damit die Bonbons nicht so zusammen kleben.

Erkältungsbonbons fertig

Anmerkung
Ich habe den Honig erst nach dem aufkochen zugefügt. Da Honig bei einer Temperatur von über 40 Grad seine positiven Eigenschaften verliert, habe ich die Temperatur vorher mit unserem Thermometer kontrolliert.
Wer mehr zum Thema Honig wissen/lesen möchte, sollte mal auf honig-wissen vorbei schauen.

Und jetzt – Viel Spaß beim nachmachen! Nieder mit dem Husten!

Teile diesen Beitrag

4 Kommentare zu “Selbstgemachte Erkältungsbonbons – preiswert und bio”

  1. Christian

    Ohjeohjeeee, ihr armen….
    Gute Besserung und dann wieder viele schöne Kilometer, Abenteuer und tolle Erfahrungen wünschen euch Rona und Christian

    1. Claudia

      Hallo Anja,
      nein, mit Xylit habe ich diese Bonbons noch nicht gemacht. Wir teilen Selbstgemachtes immer gerne unter Freunden auf und gerade bei Xylit bin ich da vorsichtig. Nicht jeder ist daran gewöhnt und man bekommt dann schnell mal Bauchschmerzen. Bitte auch daran denken, daß Xylit für Hunde giftig ist! Wenn du noch Anregungen suchst, finde ich diese Seite ganz gut: http://www.birkengold.com/faq/kochen-mit-xylit-birkenzucker/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.