Andreas

Inspektion unseres Wohnmobils und wieder viel gelernt

Inspektion

Wir haben wieder einmal den größten Teil der Inspektion bei unserem Wohnmobil erledigt

Erster Teil der Inspektion, der Ölwechsel

Dies hatten wir schon vorletzte Woche erledigt. Für den Ölwechsel sind wir zu Daniel von Best Cars. Diesmal bekam unser Motor mal etwas ganz Feines, nämlich 10 Liter feinstes Liqui Moly SAE 20 W-50 Classic. Dem Motor hat es gefallen, er klingt etwas ruhiger und dunkler.

Für die weitere Inspektion war ein Besuch bei Petsi in der Nähe von Weimar eingeplant. Passte mal wieder hervorragend, denn just dieses Wochenende haben wir unserer Tochter beim Umzug von Weimar nach Jena geholfen. Zwei Tage volle Power, wir konnten uns zwar heute Morgen fast nicht mehr bewegen, aber keine Zeit zum Jammern, der zweite Teil der Inspektion wartete.

Dieselfilter gewechselt

Nach gut einem Jahr haben wir auch wieder die Dieselfilter gewechselt. Und wieder hatten wir etwas Schwierigkeiten den Vorfilter mit dem Schauglas auf Anhieb dicht zu bekommen. Nach dem dritten Anlauf hat es dann funktioniert. Kurze Zeit später lief der Motor wieder, aber nur kurz.

Ventilspiel eingestellt

Inspektion Ventilspiel

Denn jetzt wurde das Ventilspiel eingestellt. Da ich dies noch nie gemacht habe, wollte ich mir zeigen lassen, wie dies funktioniert. Petsi hat mir die Vorgehensweise erklärt und das nächste Mal werde ich dies wohl ohne größere Probleme selbermachen können.

Bremsen nachgestellt

Bei der Arbeit

Der Pedalweg der Bremse war zu lang. Die Bremsbacken können von der Innenseite der Bremse eingestellt werden. Man dreht die Bremse komplett zu und dann sechs Klicks wieder auf. Bei unseren Bremsen waren es teilweise 30 Klicks bis die Bremse zu war. Auch diese Einstellung kann ich zukünftig selbermachen.

Ölbadluftfilter gereinigt

Der Mercedes hat keinen Papierluftfilter, sondern einen sogenannten Ölbadluftfilter. Die angesaugte Luft wird erst durch Öl und dann durch einen Filter gejagt. Behälter und Filter wurden gereinigt und neues Öl eingefüllt.

Abgeschmiert

Solch ein Oldtimer muss noch mit der Fettpresse betüdelt werden, also haben wir diese Aufgabe gleich mit erledigt.

Hat sich gelohnt

Das Wohnmobil läuft wesentlich ruhiger und wieder mit mehr Zug am Berg. Auch der Lärmpegel ist gesunken. Die Bremse ist der Hammer, der Pedalweg ist minimal und die Bremswirkung wesentlich besser. Die Arbeit hat sich gelohnt. Danke Petsi für deine Hilfe und deinen Unterricht.

Nach einem dreitätigen Aufenthalt in einer Therme sollten wir uns wieder bewegen können.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.