Liqui Moly Anti Bakterien Diesel Additiv – Ein geiler Stoff

Claudia
Liqui Moly

Liqui Moly Anti Bakterien Diesel Additiv – Weil es funktioniert!

Wir haben unser Wohnmobil gepimpt. Nein, es geht nicht um den Innenraum. Auch wenn wir es endlich geschafft haben, für unseren Feuerlöscher einen festen Platz zu finden 😉
Es geht auch nicht um die äußere Erscheinung (immer noch dreckig), sondern um den Motor OM 314.

Die letzten Wochen waren nicht nur für uns, sondern auch für unseren Düdo ziemlich stressig. Die Arbeit rief und wir fuhren. Berg rauf, Berg runter und unser „Dicker“ hat brav alles mitgemacht. So kamen in kürzester Zeit wieder über 1800 Km zusammen.

Von einem Freund, der auch sehr gerne am OM 314 Motor rumbastelt, bekamen wir noch einen guten Tipp:

Öfter die Kraftstofffilter wechseln!
Der Leistungsabfall des Motors erfolgt schleichend und man bekommt es meist nicht so mit.

Das dem tatsächlich so ist, konnten wir ja schon im April feststellen. Danach hatten wir ein „neues Auto“.

Die Filter kosten nicht die Welt und so werden wir wohl bei unserer Fahrleistung künftig eher 2x im Jahr wechseln.

Dieselpest?

Durch Zufall kam ich im Netz auf einen Beitrag, in dem jemand vom Liqui Moly Anti Bakterien Diesel Additiv schwärmte. Er hätte damit sein Wohnmobil wieder „richtig auf Touren gebracht“. Liqui Moly ist ein Hersteller, den wir schon immer bevorzugt haben. Auch wenn die Dieselpest eigentlich eher Boote betrifft – warum nicht mal ausprobieren?
Gesagt, getan. Wir haben ca. 60 ml von dem Diesel Additiv beim Tanken in unseren Tank gekippt und siehe da, nach zwei Tankfüllungen, er flitzt wie ein Weltmeister!

Das Erlebnis

  • Andreas muss viel weniger Schalten, hat noch mehr Spaß am Fahren.
    Der Geschwindigkeitsabfall an Steigungen ist weniger drastisch und so bleibt ihm mancher Schaltvorgang erspart
  • Wir schaffen die Steigungen je nach Steigung ca. 5-10 Km/h schneller wie vorher.
  • Die Beschleunigung im 5. Gang hat sich erheblich verbessert
  • Auch die Beschleunigung aus dem Stand ist wesentlich besser geworden

Für einen „Versuch“ würde ich die Aktion als absolut gelungen bezeichnen! Daher: „Pimp my Düdo“ 🙂
Natürlich gibt es keine Garantie, daß dies auch bei deinem Motor funktioniert – wir plädieren hier immer an den gesunden Menschenverstand. Jeder ist für sich selbst und sein Auto verantwortlich!

Bleibt noch eine Frage: Hatten wir Bakterien, Hefe oder Schimmel im Tank? Keine Ahnung! Vielleicht ja, vielleicht nein, auf alle Fälle wissen wir nicht, was vor unserer Zeit getankt wurde, wir hatten auf alle Fälle schon häufig französischen Diesel im Tank. Es wird gemunkelt, das die Qualität nicht immer gut sei.

So, jetzt noch 2 Tage durchhalten, dann beginnt der Urlaub. Und wer sich fragt, was wir wohl vorhaben – Wir besuchen „den schlimmsten Ort der Welt„:

Das Nord-Pas-de-Calais


4 Kommentare zu “Liqui Moly Anti Bakterien Diesel Additiv – Ein geiler Stoff”

  1. Mario

    Liebe Claudia,
    lieber Andreas,
    total klasse, dass ihr von dem Additiv berichtet. Wie es der Zufall so will, habe ich mir das Zeug auch die vergangenen Tage gekauft. Ich nutze es allerdings im eigentlichen Zwecke: nämlich gegen ein Schimmeln der Dieselstoffe über den Winter. Da mein Bulli Saisonzulassung hat, muss er im Winter stehen. Und angeblich besteht heutzutage, aufgrund der recht hohen Bioanteile im Diesel, die Gefahr, dass das Zeug im Tank „umgeht“. Dazu also das Additiv. Ob und was es dann tatsächlich bringt, wird der Frühling zeigen. 😉
    Danke für die gute Unterhaltung hier auf eurem Blog. Viele Grüße!
    Mario

    1. Andreas

      Hallo Mario,

      vielen Dank für die Blumen.

      Die Bewertung des Additivs durch Kunden spricht eigentlich für sich. Über 90% sind zufrieden oder begeistert.

      Gruß
      Andreas

  2. elke

    Hola, der Norden – sehr sehenswert! (siehe Link, vielleicht findet Ihr die eine oder andere Abdengel-Info nützlich) Wir sind nach Weihnachten etwas südlicher in der Picardie unterwegs. Frohes Fest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.