Andreas

Notebooks mit 12 V betreiben

Hama-Universal-Notebook-Netzteil-15-22V

Notebooks mit 12 V betreiben – HAMA Universal-Notebook-Netzteil

Seit gestern laufen unsere Notebooks mit 12 V statt mit den normalen 230 V Netzteilen. Ich habe aufgrund einer Empfehlung von Andre von AMUMOT die HAMA Universal-Notebook-Netzteile bestellt.

Notebooks mit 12 V betreiben

Hama Universal-Notebook-Netzteil 15-22V

Beide Notebooks, ein LENOVO T420 und ein WORTMANN Terra Mobile funktionieren tadellos mit den mitgelieferten Adaptern.

Hama Universal-Notebook-Netzteil Adapter

Hama Universal-Notebook-Netzteil Adapter

Weitere Adapter können kostenfrei bei HAMA bestellt werden, über eine normale Festnetznummer und werden kostenlos geliefert.

Das Netzteil lässt sich auf 15, 16, 18, 19, 20, 22 und 24 V einstellen, sollte also alle gängigen Notebooks abdecken. Auffallend ist die geringe Wärmeentwicklung, die eigentlich kaum vorhanden ist. Zwei Varianten sind erhältlich, 90 und 120 Watt.
Um das passende Netzteil zu finden, schaut auf euer 230 V Netzteil, in den meisten Fällen stehen die Werte auch auf dem Boden des Notebooks.

Um Irrtümern vorzubeugen, sei noch angemerkt, das es sich hier um ein Netzteil, nicht um ein Ladegerät handelt. Es kann also sein, das der Akku nicht geladen wird. Dies ist aber bei uns nicht der Fall, die Notebook-Akkus werden einwandfrei geladen.

Mein Fazit: Sehr empfehlenswert!

Update 26. August 2015

Ich habe gestern einen Adapter für ein Notebook bestellt, keine 12 Stunden später war der Adapter schon auf dem Weg. Die Adapter lassen sich im übrigen auch sehr einfach über den Adapterservice auf der HAMA Website bestellen.

Unterschrift Andreas

5 Kommentare zu “Notebooks mit 12 V betreiben”

  1. max

    Lieber etwas größer als zu klein…

    Hatte auch eins von hama 80w 2Jahre alt
    mein thinkpad meinte ihm reichen 60w

    so nach 4 h wars dann hin elkos ausgelaufen und stinkt wie Hölle 🙂

  2. Andre

    Das die Dinger nicht laden können sollen habe ich auch gelesen. Es ist aber etwas irreführend, denn die Dinger liefern einfach nur einen Spannung und einen maximalen Strom. Was der Laptop damit macht, interessiert das Netzteil nicht. Mein Lenovo Thinkpad, Ideapad S12, Acer und auch das Asus liefen mit alle Problemlos mit diesen Dingern. Selbst Betrieb mit gleichzeitigem Akkuladen ist kein Problem. Allerdings sollte man auf guten Kontakt im Zigarettenanzünder achten. Sonst schmort auch schnell mal der 12V Stecker weg. Ist mir früher mit dem Stromhungrigen Acer passiert.

    1. Andreas

      Es scheint zumindest Probleme mit einigen SONYs und DELLS zugeben, da kommt dann ein Fenster, dass der Ladeadapter nicht erkannt wurde, geladen wird auch nicht. Das Problem mit den 12V Steckern habe ich mittels Adapter gelöst. Ich habe ja die Steckdosen für die kleineren, besser sitzenden Stecker und der Auto 12 V Stecker des HAMA sitzt in dem Adapter sehr stramm. Ich hatte schon überlegt den Stecker abzuschneiden und das Netzteil direkt an die 12 V Leitung zu löten.

      LG
      Andreas

  3. Pingback: Neuer Drucker HP 1010 unter Linux | 14qm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.