Claudia

Selbstgemachte Karamellcreme

Brotaufstrich: Selbstgemachte Karamellcreme

Nach dem ich mein selbstgemachtes Nutella gepostet hatte, meldeten sich Verena & Patrick von runterwegs.

Danke für das Rezept, Claudia. Sollten wir mal wieder Lust auf Nutella haben, versuchen wir das mal. Wir machen ja inzwischen ganz viele Brotaufstriche selber wie z.B. Mango-Curry-Papaya oder wenn wir Süßes möchten Karamellcreme (auch lecker statt Nutella auf Pfannkuchen): http://www.runterwegs.de/karamell-creme-brotaufstrich/
Liebe Grüße,
Verena & Patrick

Wer mich kennt, weiß, daß ich so einer Verlockung nicht lange widerstehen kann, also frisch ans Werk. Ich habe die Zutaten aus dem obigen Rezept noch ein bisschen verändert und in Gramm abgewogen:

Zutaten:

  • 80 g Zucker
  • 25 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Die Butter (bei mittlerer Hitze) im Topf schmelzen und den Zucker dazu geben. Den Zucker ebenfalls bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Wenn dieses Gemisch eine schöne braune Farbe angenommen hat Milch und Salz dazu geben und weiterhin rühren. So ca. 30-60 Minuten köcheln, bis eine cremige Masse entstanden ist. Dabei aufpassen, dass nichts anbrennt – sonst schmeckt die Karamellcreme nicht mehr.

Hört sich total einfach an, also frisch ans Werk!

Ausführung

Das Endergebnis war lecker, beim nächsten Mal (und es wird ein nächstes Mal geben!) werde ich weißen, statt des braunen Zuckers ausprobieren. Den Zuckeranteil vielleicht sogar auf 100 g erhöhen und dann auch mehr Butter verwenden (ca.50-60 g).

Allerdings werde ich beim nächsten Versuch besser vorbereitet sein denn:

Was ich nicht bedacht habe

Ich weiß: Hätte, hätte Würstchenkette aber:
Hätte ich mal vorher etwas zum Thema Karamell herstellen recherchiert.

  • Dann hätte ich meinen schönen Schneebesen nicht benutzt. Ich hätte gewußt, dass der Zucker diesen einschmelzen würde und gleich einen Holzlöffel genommen
  • Dann wäre ich nicht ganz so erschrocken, als das Butter/Zucker-Gemisch „hoch ging“ als ich die Milch in den Topf schüttete. Es zischt wie verrückt und der Zucker dehnt sich unglaublich aus. Zum Glück habe ich nicht gezuckt und nichts verkleckert – hätte bei dem heißen Zucker schlimme Verbrennungen geben können. Merke: Größeren Topf verwenden!

Zusätzliche Warnungen aus dem Netz

  • Antihaftbeschichtungen können durch die große Hitze zerstört werden und in das Karamell fließen.
  • Verzinkte Oberflächen können durch Karamell schmelzen.
  • Spritzer beschädigen Glaskochfelder dauerhaft. Vorsichtig sein, wenn der Rührlöffel auf eine Glasfläche gelegt wird.

Tatsächlich wird auch noch zu langärmligen Klamotten, Brille und Topflappen geraten


4 Kommentare zu “Selbstgemachte Karamellcreme”

  1. Susanne Lorenz

    Ich liebe selbstgemachte Brotaufstriche. Meine Karamalcreme mache ich immer mit einer Dose gezuckerter Dosenmilch „Milchmädchen“. Die geschlossene Dose ca. 3 Stunden kochen, abkühlen lassen, Dose öffnen und genießen. Anleitung ist im www zu finden. Seit einiger Zeit bin ich eine stille Leserin und fasziniert von eurer Art zu leben.
    Liebe Grüße
    Susanne

  2. runterwegs

    Hallo Ihr beiden,

    freut uns, dass Ihr unser Rezept gleich ausprobiert habt und die Creme Euch geschmeckt hat. Und danke für die Ergänzungen und Warnungen für Nutzer „moderner Errungenschaften“ wie Cerankochfelder. Als Camper haben wir die Creme ja in Malawi außen vor unserem Truck auf Kohle in einem hohen ungarischen Emaille-Topf gekocht. Da sind die Spritzer auch nicht so schlimm….Wir haben übrigens auch schon Eure selbstgemachte Nutella nachgekocht. Super lecker! Habt Ihr ne Ahnung, wie lang es sich im Glas hält?
    Liebe Grüße,
    Verena & Patrick

    1. Claudia

      Schokocreme und halten? Das ist wie Zombies und friedlich 😀

      Ich war schon extrem sparsam und habe auch noch Kekse damit gebacken aber älter wie 10 Tage ist das Glas bei mir nicht geworden.
      Wenn Ihr es kühl lagern könnt, tippe ich mal auf max. 3 Wochen.

      Liebe Grüsse zurück,
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.