Wir sind wieder runter vom Berg

Andreas

So richtig nett, ist’s nur im Bett? Falsch, so richtig nett, ist’s nur auf dem Berg! Hier unten in der Ebene wütet seit Tagen nur der Hochnebel, aber über etwa 900 m herrscht eitel Sonnenschein.

Kleinigkeiten

Andreas

Ist das entspannend. Jeden Tag eine Aufgabe, manchmal übertreibe ich es dann und erledige noch eine zweite Aufgabe. Wahnsinn! Irgendwie war ich der Meinung, dass ich neue Scheibenwischer für unser Womo gekauft hatte. Das Ergebnis der Aktion der Scheibenwischer war aber erschütternd. Also machte ich mich daran die Scheiben mit Silikonentferner zu putzen und wollte die Wischer richten, aber Moment […]

Wo ist er denn?

Andreas

Damit sich keiner Gedanken macht 😉 , im Beitrag von Claudia kommen ja auch nur noch fremde Männer vor, ein kurzes Lebenszeichen von mir. Ich bin geschäftlich unterwegs, muss in Steinhäusern schlafen und brummende Klimakompressoren auf dem Dach des Hotels ertragen. Ich habe mich gestern Nacht gefragt, ob die eigentlich eine Macke haben, von mir für dieses Zimmer auch noch […]

Einfach aussitzen

Andreas

Das Wetter meint es auch mit dieser Urlaubswoche nicht gut, nur diesmal flüchten wir nicht. Morgen soll ja der Tiefpunkt erreicht sein, zumindest was die Temperaturen angeht. Den meisten Regen gab und gibt es heute. Wir werden es einfach aussitzen. Die Nacht standen wir auf einer Freifläche bei der Siedlung Hermersbergerhof und dort stehen wir auch wieder. Hier gibt es […]

Fauler Sonntag

Andreas

Fauler Sonntag heißt aber nicht, das wir nichts getan hätten, nur halt nicht den ganzen Tag. Ich habe mir die große Klappe auf der Beifahrerseite noch einmal vorgenommen, da die Lackierung damals völlig daneben war.

Scharniere lassen Plan scheitern

Andreas
Edel lasiert

Kaum zu glauben, aber wahr. Zwei Scharniere haben den Plan scheitern lassen, sämtliche Klappen heute fertig zustellen. Aber der Reihe nach.

Schiffschaukel

Andreas

Unser Womo hat heute Nachmittag die Schiffschaukel gemacht, ist da ein Sturm über den Platz gefegt! So plötzlich wie er kam, war er auch wieder weg.