Blog

Abfahrt und Ankunft – Chaos

von Claudia

Oder auch: Wie dappisch darf man eigentlich sein?

Gut, ich könnte auch fragen: Wie oft darf man dappisch sein, bevor man sich ernste Gedanken machen muss?

Ist man bei dem entstandenen Chaos ein Chaot?

Hier zwei Beispiele:

Wir haben extra eine Checkliste für die Abfahrt gemacht und vorne ins Fahrerhaus geklebt.

Checkliste
Was vergesse ich mal wieder? Natürlich die Kühlschranktür zu arretieren. Ergebnis bei der Ankunft: Der Inhalt hat Freigang und breitet sich im kompletten Wohnmobil aus…..
OK, ich könnte auch sagen, jetzt weiss ich wenigstens wieder, was noch alles da ist. Aber muss das wirklich sein?!

Ich liebe von Lush das Rub-Rub. Nach dem Duschen habe ich die Dose natürlich offen oben auf dem Seifenspender stehen lassen und vergessen.
RubRub1
Ich bin immer noch beeindruckt, mit welcher Fliehkraft sich das Zeug im kompletten Bad verteilen kann. Natürlich ist die Dose abgestürzt und hat ihren Inhalt überall verspritzt. In der Dusche selbst ist das ja kein Problem, aber es ist bis zur Toilette, über den Spiegel, die Tür und auch am Waschbecken kleben geblieben. Der Deckel, der alte Verräter, lag immer noch brav oben auf dem Seifenspender als gehörte er dort hin.
Andreas Kommentar: Wenigstens riecht es gut.
Mein Kommentar: ……

Ich bin mal gespannt, was als nächstes kommt. Zumindest ist auf der Fahrt von Lüdelsen ins Rhein-Main-Gebiet „nur“ eine Schrankklappe offen gewesen. Das kann aber durchaus auch das viele Kopfsteinpflaster gewesen sein 😉 Heute mittag geht es dann vom Wald in den Dschungel. Sohnemann und ich machen einen Einkaufsbummel. Das Wetter sieht absolut super aus, wir werden bestimmt ein Eis essen gehen. (Denkt hier noch jemand ans kleckern? – Ich nicht!)

Bye, bye Claudia


8 Kommentare zu “Abfahrt und Ankunft – Chaos”

  1. michael unterwegshoch4x4

    Nun Claudia – das mit der Kühlschranktür ist doch kein Wunder. Das steht doch nicht auf der Checkliste 😉

    Ok – ich bin schon still 😀

    Wir haben das Laminat seinerzeit ja neu verlegt. Und was macht der Michael. Fährt zum TÜV und sichert den Tisch nicht richtig. Zack – Loch im neuen Laminat. Bin immer noch am Überlegen, wie ich das kitte.

    Grüße und unter „Erfahrung“ abhaken 😀

    Wir sehen uns am 1 Mai – wir kommen dann mal bei Euch „schnuppern“ 😀

    Bis dahin
    Michael

  2. MiNi

    Herzliche Grüße aus Griechenland. Ich lasse stets die Klappe vom Hochschrank offen, was die Dose mit dem Leinsamen erfreut ob ihrer bis dahin noch unbekannten Flugeigenschaft. – Die Körner werden nie mehr aus allen Ritzen zu fegen und saugen sein

  3. Theo

    Es geht doch nichts über eine Flasche feinsten nativen Olivenöls, die im Küchenschrank steht und nicht fest verschlossen ist und dann umkippt…

  4. Buspenner Petsi

    Oh ja, von irgendwelchen Flugobjekten während der Fahrt kann Happy ein Liedchen trällern. Ich vergesse immer mal wieder etwas vom Herd zu nehmen, oder aus dem offenen Schrank. Manchmal rutscht auch der gesamte Kram vom Tisch. Happy weiß schon, warum er sich während der Fahrt in seiner Hundehöhle verbarrikadiert. Aber ich muss sagen, dass sich bisher größere Schweinereien nicht eingestellt hatten. Auch der Kühlschrank ist noch nie auf gegangen, obwohl er längst nicht immer verriegelt ist. *toitoitoi*

    Ich stelle mir gerade vor, wie groß die Checkliste wohl sein müsste, dass man wirklich nichts vergisst… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.