Wissen   IT   Multimedia

Wissen   IT   Multimedia

Antennen für WLAN, LTE, DVB-T und DAB auf dem Wohnmobil

Endlich habe ich alle sechs Antennen für WLAN, LTE, DAB, UKW und DVB-T auf das Dach gepackt und die Kabel in den Camper verlegt. Geplant war dies schon lange, aber ich habe lange recherchiert um die richtigen Antennen zu kaufen. Dann war es lange noch zu kalt, um mit Sika auf dem Dach arbeiten zu können.

Warum sind fünf Antennen auf dem Dach, aber sechs werden genannt?

Antennen 02

Die Antwort ist ganz einfach. Für LTE werden immer zwei Antennen benötigt und für DAB und UKW kommt eine Kombiantenne zum Einsatz.

Die Antennen im einzelnen

  • LTE
    Ich habe mich für die LTE-Antennen von Antennentechnik Bad Blankenburg entschieden. Um die Antennen an den Huwaei Router anschliessen zu können, werden noch zwei Adapter von SMA Female auf TS9 Male benötigt.
  • DVB-T
    Hier habe ich mich für die Stabantenne von CSL entschieden. Im Gegensatz zur alten, serienmässigen Antenne, ist diese dreimal so groß.
  • DAB + UKW
    Hier kommt eine aktive Kombi-Antenne von Hama zum Einsatz. Diese Antenne benötigt 12 V, die Kabellänge aller Kabel von 5 m ist gut, in den meisten Fällen wird wohl keine Verlängerung benötigt.
    Mittels Splitter kann auch das Radio im Fahrerhaus versorgt werden, das leidige Empfangsproblem durch den Alkoven ist damit Geschichte.
  • WLAN
    Hier haben wir zu einem Set von jetztfunkts.de gegriffen. Die Beratung ist erste Klasse, dass sieht man schon alleine daran, dass ich die größere und teurere 15 dbi Antenne wollte, mir aber davon abgeraten wurde. Alle Fragen wurden schnell und absolut verständlich beantwortet. Hinter jetztfunkts.de steckt Elektro Kullmann in Geisenheim im Rheingau.

Klappvorrichtung für die WLAN-Antenne

Antennen 04

Die Vorrichtung zum Ausstellen der WLAN-Antenne habe ich kostengünstig aus einem Alu L-Winkel für knapp 10 € gebaut. Ich habe mir vier 20 cm lange Stücke gesägt, zwei davon zusammen genietet und Schlitze für die Befestigung der Antenne gebohrt. Daran wurden jeweils rechts und links zwei weitere Stücke genietet und die ganze Konstruktion auf das Dach geklebt.

Kleben, bohren, durchfädeln

Der Rest ist einfach, alle Antennen wurden auf das Dach geklebt, nachdem alle Stellen angeschliffen wurden. In Höhe des hohen Schranks wurde ein Loch in das Dach gebohrt, alle Kabel erst durch eine Dachdurchführung für 2 Kabel von Westech und dann ins Innere geführt. Die Dachdurchführung wurde anschließend mit Sika festgeklebt. Anschließend habe ich alle Kabel auf dem Dach in Kabelkänale gelegt und diese auf das Dach geklebt.
Heute morgen habe ich die Durchführung noch zusatzlich mit 3M 4411N Hochleistungs-Dichtband gesichert.

Endlich

Endlich kein Kabel mehr, dass an der Seitenwand der Kabine durch das Lüftungsgitter des Kühlschranks läuft und endlich kein Auf- und Abbau der DVB-T Antenne mehr. Der Empfänger sitzt jetzt hinter dem Vorhang und das USB-Kabel läuft hinter den Polstern zum Notebook.

Antennen 03

Nur noch den USB-Stecker in das Notebook stecken und fertig.

Übrigens, die Dachdurchführung habe ich im Dezember 2014 gekauft. Gut Ding will Weile haben.

Update und Fazit Mai 2017

  • Die LTE Antennen überzeugen voll und ganz. Wir waren jetzt in den letzten sechs Monaten in Frankreich nie ohne Internet.
  • Mit der Kombiantenne für DAB und UKW bin ich ebenfalls sehr zufrieden, endlich guter UKW-Empfang im Auto.
  • Die DVB-T Antenne ist im Moment arbeitslos, in Deutschland ist nun DVB-T 2 im Einsatz, aber bis zur unserer Abfahrt im November 2016 war ich mit dem Empfang zufrieden.
  • Die WLAN-Antenne kommt im Moment nicht sehr häufig zum Einsatz, da das LTE-Netz in Frankreich sehr gut ausgebaut ist. Bevor wir die SIM-Card von free hatten, hat uns die Antenne zuverlassig mit den Hotspots von Orange verbunden.

Teile diesen Beitrag