Food Backen

Einfacher Apfelkuchen aus dem Omnia

von Claudia

Ein wirklich „Einfacher Apfelkuchen“, der schnell im Omnia zubereitet ist

Eigentlich ist es schon fast eine „Tarte“. Flach, Lauwarm, absolut Lecker. Man benötigt nur maximal 2 Äpfel und mit ein bisschen Marzipan ist er absolut perfekt.

Einfacher Apfelkuchen

Zutaten

  • 100 g Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Marzipan
  • 3 Eier
  • 50 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 2 TL Backpuler
  • 4 EL Sahne
  • 1-2 Äpfel
  • Zucker und Zimt nach Belieben zum bestreuen

Zubereitung

Butter, Puderzucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel mit dem Rührbesen schaumig rühren. Die Eier nach und nach unter Rühren hinzugeben.

Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen. Dem Teig nun abwechselnd kleine Portionen des Mehlgemisches und der Sahne unterrühren. Er sollte jetzt schön cremig sein. Nun noch das Marzipan zerkleinern und in den Teig unterrühren – Fast fertig!

Jetzt den Omnia einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen (wichtig!) Den Teig darin gleichmäßig verteilen und kurz beiseite stellen. Den oder die Äpfel teilen, in Spalten schneiden und auf dem Teig verteilen. Das Ganze noch nach belieben (bei mir natürlich immer viel 😀 ) mit Zucker und Zimt bestreuen. Deckel drauf und ab auf den Gasherd. Ich heize immer 1 Minute voll hoch und drehe die Flamme dann für 40 Minuten auf kleinste Stufe.

Fertig – Also wirklich ganz einfach und super lecker.

Wer den Apfelkuchen im „normalen“ Herd nach backen möchte, dem würde ich eine 26er Tortenform (mit abnehmbaren Boden) und eine Backtemperatur von 160 bis max. 180 Grad bei der gleichen Backzeit (ca. 40 Minuten) empfehlen. Sollte der obere Teil zu dunkel werden, einfach die letzten paar Minuten den Apfelkuchen mit Alufolie abdecken!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.