Berlin
Deutschland Reisen

Berlin – Lüdelsen

von Andreas

Von der Metropole in Deutschland in die Natur von Lüdelsen, vom maximalen Overkill von Reizen und Lärm in die absolute Ruhe der Altmark. Diesen Kontrast hätten wir nur noch steigern können, wenn wir alleine auf eine Alm oder Vogelschutzinsel der Nordsee gereist wären.

Berlin

Wir haben noch nie soviel Bekloppte auf einen Schlag gesehen
Berlin ist geil, da gibt es nichts zu rütteln. An diesem Tag aber war Berlin einfach zuviel von allem. Zuviel Berlin, zuviel Verkehr, zuviel Eindrücke und zuviel Verrückte. Wir waren einfach zu erledigt von der Arbeit der letzten zwei Tage um dem noch etwas abzugewinnen. Wir haben geplant keinerlei Sehenswürdigkeiten besucht, sondern sind von der S-Bahn Haltestelle Alexanderplatz einfach los gelaufen. Acht Kilometer Berlin Mitte, vorbei am Bundestag, Pergamonmuseum, an der Charité und dem Friedrichstadt-Palast. Unsere Verpflegung, eine Currywurst vom CURRY61, sehr empfehlenswert und ein Body Rocket (ein frisch gepresster Saft mit Apfel, Minze und ich weiß es nicht mehr) von WONDERPOTS. Der Saft war lecker, aber die Zündung unserer Raketen scheiterte. Aber hey, wir standen in Köpenick, da muss man doch einfach nach Berlin rein, oder? Und keine Frage, wir werden uns auch das nächste Mal wieder in das Abenteuer Berlin stürzen, jedes Mal ein wenig mehr sehen und verstehen.

Lüdelsen

Lüdelsen

Nach einer Nacht in Stendal kamen wir am Donnerstag Vormittag in Lüdelsen an und haben unsere Wohnung seitdem auch keinen Meter mehr bewegt. Hier ist die Nacht schwarz, der Sternenhimmel überwältigend und die Stille ohrenbetäubend. Es gibt einen kleinen Nachbarschaftsladen in der Nähe, aber die nächste größere Einkaufsmöglichkeit ist gut 15 km entfernt. Ein für Deutschland fast unglaublicher Wert.

Unsere Hobbies sind „nichts tun„, an der Feuertonne sitzen und schlafen. Fast, denn gestern waren wir elf Kilometer wandern.

Lüdelsen

Das Wetter ist spitzenmäßig und die Temperaturen steigen täglich. Zum Abschluss heute bekommen wir 19°C. Der Gewinner ist Lüdelsen. Viel Natur, viel Ruhe und besonders viel Ruhe.
Danke Bruno, für die Einladung.

Wir könnten hier noch ewig stehen, aber am Dienstag müssen wir wieder Richtung Mainz. Zurück in die Hektik des Rhein-Main-Gebietes, wo es uns schwer fällt ruhige Plätze zu finden. Dieses Problem werden wir aber noch lösen.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.