Blog

Blutsauger gesucht!

von Claudia

Jep, richtig gelesen: Blutsauger gesucht!

Als uns Henning am Mittwoch besuchte, haben wir uns einen schönen Abend vorne in der „Hütte“ gemacht. Dort hatten wir wenigstens einen Tisch und Stühle nebst Kaffeemaschine. War schön. Allerdings haben mich dort, wie wir sie zu Hause nennen „die Schnooge“ gefressen.

Laut Wikipedia:

Ernährung

Schnaken ernähren sich von freiliegenden Säften wie Wasser und Nektar. Andere Nahrung können sie durch ihre Mundwerkzeuge nicht aufnehmen.[2] Die verbreitete Annahme, dass Schnaken den Menschen „stechen“, ist bereits dadurch widerlegt, dass die Mundwerkzeuge der Schnaken die menschliche Haut nicht durchdringen können.

OK, wenn dem so ist, welcher Blutsauger hat mir dann bitte in den Fußspann gestochen? Und vor allem: Warum reagiere ich dermaßen Allergisch, daß ich mich letzte Nacht dermaßen gekratzt habe, dass Andreas davon wach wurde und ich trotz Insektenstick, Voltaren und Kühlpad immer noch einen geschwollenen Fuß habe? 🙁

Heute abend wird wieder vorne Fußball geguckt und dabei Lagerfeuer gemacht. Ich bin gewappnet und habe mich von Kopf bis Fuß mit Autan eingeschmiert. Das sichert mir auch einen Platz in der ersten Reihe mit viel Freiraum – bei dem Geruch! 😀

bye, bye Claudia


4 Kommentare zu “Blutsauger gesucht!”

  1. Der Petsi

    Könnte es am Unterschied der Schnake zur Stechmücke liegen? Ich hatte diese Thematik schon öfters in geselliger Runde bearbeitet gehört und die Schnaken sind wohl eher das, was wir als „Reuschnooke“ kennen (auf Hochdeutsch wohl „Rheinschnaken“), also die großen dünnen Fliegeviecher, die tatsächlich nicht stechen.

    1. Claudia

      Eigentlich ist es ja Wurscht wie die Biester heissen. Ich nenn sie nur noch MISTVIECHER!! (Hab schon wieder 3 neue Stiche 🙁 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.