Blog
Oktober 2014

Breisach, Basis, Rückblicke

Breisach, Basis, Rückblicke – oder es ist Samstag…

Der zuletzt von mir angesprochene Abend in Breisach war dann doch nicht so ruhig.

Nach dem leckeren Abendbrot haben wir mal wieder unsere Mau-Mau Schlachten geschlagen. Da ich ja überhaupt nicht verlieren kann, hatten unsere Nachbarn bestimmt Spaß…. Ich glaube, es wurde dann so 01:30 Uhr bis wir ins Bett gekrabbelt sind. Es hat geschüttet wie S.. und besonders gut geschlafen haben wir nicht gerade. Morgens um 8 Uhr gabs hier bestimmt 10x hintereinander ein Hup-Konzert. Das Bäckerauto ist da – TOLL! Leider sind die Wände des Womos nicht dick genug um sich einfach das Kissen über den Kopf zu ziehen, also hat Andreas sich geopfert und holte die doofen Brötchen….Um 9 Uhr dann der nächste Schock: „Banane, Banane“ Oh wie schön, der „Hamburger Fischmarkt“ ist heute da. Genau die Straße gegenüber.

Breisach

Also haben wir das Beste daraus gemacht: Wir sind geflüchtet! Und da wir gerade auf der A5 waren, haben wir uns auch direkt entschlossen bis zur Basis durch zu fahren. Das Wochenende soll ja super Wetter werden, da hatte ich jetzt nicht unbedingt so viel Lust auf volle Strassen und die letzten Womo-Touris vor deren „Winterschlaf“.
Heute morgen konnten wir mal wieder in Ruhe ausschlafen und da am Vormittag herrlicher Nebel überall war, haben wir es langsam angehen lassen. Als die Sonne raus kam trocknete natürlich meine Wäsche besser und wir haben uns dann ans „Deutsche Samstags-Vergnügen“ gemacht: Unseren Dicken putzen. Obwohl – so dreckig fand ich ihn garnicht schlimm. Wie war das noch? Wenn Andreas die dreckige Tür nicht mehr anfassen mag – dann macht das auch kein Fremder oder? 😀

Naja, jetzt ist er wieder fast sauber, ich muss nur nochmal die Fenster ordentlich „überarbeiten“. Dienstag? Mal sehen. Morgen ist nochmal frei und ab Montag muss ich wieder arbeiten 🙁

Bye, bye Claudia


.

Abgelegt unter (Kategorien & Schlagwörter)