Bretonischer Sandkuchen

Bretonischer Sandkuchen aus dem Omnia

von Claudia |

Kennst du Bretonische Kekse? Diese kleinen Dinger aus der Packung, die schneller leer gefuttert wie ausgepackt ist? Ich habe hier ein Rezept für Bretonischen Sandkuchen, der in Wahrheit ein Monsterkeks aus dem Omnia ist.

Palets BretonBretonische Kekse stehen auf unserer Einkaufsliste ganz oben. Kaum waren wir im ersten französischen Supermarkt, ging es natürlich auch gezielt zum Keksregal und zwei Packungen Galette und Palets Breton mussten selbstverständlich mit.

Man lässt sich Zeit beim Einkaufen, nicht umsonst gehört die französische Küche zum Unesco Weltkulturerbe. Beim Anstehen an der Kasse ist es nicht anders. Keine Hektik, alles gemütlich, nur kein Stress! Das dort liegende, kostenlose Magazin haben wir ebenfalls noch mitgenommen, um uns über die Veranstaltungen der Umgebung zu informieren. Enthalten war ein schönes Rezept für Bretonischer Sandkuchen, der sich einfach zu gut anhörte, um ihn nicht aus zu probieren.

Das Rezept ist total simpel, lies sich für den Omnia schnell umrechnen und das Ergebnis war der Hammer!

Zutaten für Bretonischer Sandkuchen

Teig

  • 5 Eigelb
  • 250 g Zucker
  • 250 g gesalzene Butter
  • 500 g Mehl
  • 2-3 EL Milch zum bestreichen

Arbeitsgeräte (von mir genutzt)

Zubereitung

  • Eigelb und Zucker in einer Schüssel oder hohem Gefäß mindestens 5 Minuten verschlagen, bis eine weißliche Konsistenz erreicht ist.
  • Die gesalzene Butter in einer extra Schüssel weich bzw. cremig schlagen.
  • Mit dem Mixer nun die Eigelb/Zucker-Mischung unterrühren
  • Mehl hinzufügen und mit den Händen zu einem homogenen Teig verarbeiten
  • Den Omnia einfetten und mit Semmelbrösel auskleiden, dann den Teig einfüllen. Dieser klebt ein wenig, ruhig richtig reindrücken!
  • Mit einer Gabel oben Wellen oder Linien in den Teig zeichnen und mit etwas Milch bestreichen
  • 2 Minuten auf höchster Temperatur, danach 40-45 Minuten bei etwas mehr wie niedrigster Temperatur backen – Stäbchenprobe machen, der Teig sollte nicht mehr kleben –

Der Sandkuchen sollte jetzt ca. 30 Minuten in der Form abkühlen. Dabei zieht er sich ein wenig zusammen und lässt sich dann problemlos aus der Form holen.

Wir haben ihn in ca. 1,5 bis 2 cm breite Stücke geschnitten und ganz ehrlich, er schmeckt tatsächlich wie die Bretonischen Kekse!

Wer hier mal wieder auf Kalorien statt auf Genuss schaut, ist selber schuld!

Teile diesen Beitrag

Die mit gekennzeichneten Links sind Affilate-Links. Nutzt Du einen dieser Links, bekommen wir eine kleine Provision, der Preis ändert sich für dich nicht.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.