Brombeer Brombeeren
Backen Feinkost Food Selbstgemacht

Brombeer-Zeit – Kuchen, Marmelade und Likör

von Claudia

August und September ist die Zeit um sich mit den leckeren schwarzen Beeren zu beschäftigen. Die Stacheln und die eindeutig mit Brombeeren zusammenlebenden Brennnesseln machen das Sammeln zu einem prickelnden und manchmal auch blutigen Spaß.

So verwundert es auch nicht, dass der Name Brombeere sich aus einem altdeutschen Wort entwickelt hat und in etwa die Beere des Dornstrauches bedeutet.

Da aber Kuchen, Marmelade und Likör locken, stürzen wir uns in die Büsche und sammeln. Da Stacheln und Brennnesseln alleine auf die Dauer langweilig wurden, erhöhten wir die Herausforderung noch mit der Komponente strömender Regen mit Gewitter, absolut idyllisch. Die Frucht lässt dir teilweise keine andere Wahl, denn zwischen fast reif und vertrocknet am Strauch hängen, liegt manchmal nur ein einziger heißer Tag.

Die Früchte lassen sich problemlos einfrieren. So waren wir seit Anfang August mehrere Wochen unterwegs, haben immer wieder Früchte gesammelt und im Tiefkühler unseres Freundes Marco zwischengelagert. Am Ende hatten wir genügend Beeren für eine Reihe von Rezepten.

Brombeer – Hefeschnecken

Bromber-Hefeschnecken

Zutaten

Teig

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 60 g flüssige Butter
  • 1 Prise Salz und Zimt
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 1 Ei

Füllung

  • ca. 40 g flüssige Butter
  • 1 – 2 Tl Zimt
  • ca. 350 g selbstgemachte Brombeermarmelade

Zubereitung

Aus den oben genannten Zutaten einen Hefeteig herstellen.
Nachdem dieser schön gegangen ist (bei mir so zwischen einer und zwei Stunden zugedeckt im Bett), nochmals kurz durchkneten. Den Teig zu einem Rechteck ausrollen (bei uns entspricht das ungefähr der Küchenplatte 35×44 cm). Wir benutzen dazu einen kleinen Teigroller, du kannst auch eine Flasche oder ein Glas dazu verwenden.
Den Teig nun mit der flüssigen Butter bestreichen und darüber die Marmelade verteilen. Das ganze noch mit Zimt bestreuen und von der langen Seite vorsichtig aufrollen. Die Rolle anschließend mit einem scharfen Messer in 3-4 cm breite Streifen schneiden. Bei mir ergab das 10 Stück, welche ich vorsichtig in den gefetteten und mit Semmelbröseln ausgestreuten Omnia gesetzt habe.
Ich heize immer 1-2 Minuten auf voller Stufe vor und drehe dann auf ein bischen mehr wie niedrigster Stufe zurück. Nach 45-50 Minuten war der Hefeschnecken-Kuchen mit Brombeeren fertig. Bisschen auskühlen lassen und futtern. Lecker!

Brombeer – Cheesecake

Brombeer-Cheesecake

Zutaten

Teig

  • 200 g Butterkekse (zerkleinert)
  • 60 g Butter (geschmolzen)
  • 60 g Mandeln (gemahlen)

Füllung

  • 250 g Brombeer – Marmelade
  • 300 g Frischkäse (Vollfett)
  • 1 Ei
  • Jeweils 1 EL
  • Zitronenschale (Bio)
  • Speisestärke
  • Zucker (braun)
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Die Butter schmelzen. Kekse zerkleinern (am Besten die Kekse in einen Gefrierbeutel packen, verschließen und anschließend mit der Teigrolle drüber fahren) und mit den Mandeln vermischt in die geschmolzene Butter rühren. Die Keksmischung in den vorbereiteten Omnia (geölt und mit Semmelstreuseln ausgestreut) füllen, andrücken und 1 Stunde zum kühlen in den Kühlschrank stellen.
Die restlichen Zutaten werden miteinander vermischt bzw. verrührt und dann in den Omnia gefüllt. Wieder 1-2 Minuten auf höchster Flamme, danach auf etwas mehr wie kleinster Flamme ca. 45 Minuten backen. Auskühlen lassen, schmeckt kalt aus dem Kühlschrank einfach genial! Haltbarkeit bei uns: ca. 10 Minuten bei 6 Testessern 😉

Und Marmelade darf nie fehlen

Brombeermarmelade

Zutaten

Zubereitung

Die Brombeeren werden nur ganz kurz abgespült, danach fülle ich sie in meine flotte Lotte und entkerne die Früchte. Der Saft wird gewogen, kommt in einen Topf und wird mit Gelierzucker 2:1 nach Packungsaufdruck gekocht. Schaum abseihen und in die vorbereiteten, ausgekochten Gläser füllen, mit Deckel gut verschließen, 5 Minuten auf den Kopf stellen, danach rumdrehen und auskühlen lassen. Beschriften und verschenken oder im dunklen, kühlen Keller bis zu 2 Jahre lagern.

Und zum Schluss haben wir dieses Jahr das erste Mal Brombeerlikör aufgesetzt. Allerdings müssen wir hier noch auf das Ergebnis bis 01. Dezember warten. Wir sind gespannt!

Brombeer Likör

Zutaten

  • 750 g Brombeeren frisch oder gefroren, gewaschen
  • 750 ml Wodka
  • 300 g weisser Kandis
  • 1,5 Vanillestange
  • Trichter
  • 2 Gläser oder Flaschen à 1 Liter zum Einfüllen

Zubereitung

Vanilleschote aufschneiden und das Mark heraus kratzen. In den Flaschen verteilen, Brombeeren und weißen Kandis abwechselnd in die Flaschen füllen und mit Wodka auffüllen.
Die Flaschen gut verschließen und anschließend ca. 3 Monate in dunklem, kühlen Raum lagern. Zwischendurch die Flaschen kurz aufschütteln, damit der Kandis sich schön auflösen kann. Danach durch ein Sieb passieren und in saubere Flaschen abfüllen.

Anfang Mai hätten wir noch Brombeerblätter für Tee sammeln können, allerdings habe ich mich mit diesem Thema leider zu spät beschäftigt. Aber aufgeschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben!

Und hier findest du unser Rezept für Zwetschgenmarmelade, die wir auch dieses Jahr wieder gemacht haben.


2 Kommentare zu “Brombeer-Zeit – Kuchen, Marmelade und Likör”

  1. Rolf

    Hi Andreas,
    gibt es nur noch Koch- und Backrezepte, oder schreibst du auch mal wieder Reiseberichte mit eurem Düdo?
    Grüße Rolf

    1. Andreas

      Hallo Rolf,

      es wird auch weiterhin auch Reiseberichte geben, aber auch die werden etwas anders werden. In der Tat verlassen wir ein wenig diese typische Schiene Wohnmobil-Reisebericht mit den immer wieder gleichen Highlights.

      Der nächste Bericht kommt aus Düsseldorf und wird bald kommen.

      Gruß
      Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.