Blog Stellplatz Vanlife

Camping-/ Stellplatz Ingenheim-Billigheim

von Andreas

Mittlerweile hat es uns auf den Camping-/Stellplatz in Ingenheim-Billigheim verschlagen. Eigentlich wollten wir nur den Stellplatz vor dem Campingplatz benutzen, aber die Möglichkeit gleich die Wäsche zu waschen und somit am Sonntag ohne großen Wäschesack zur Basis zurückzukehren war verlockend. Also wurde heute die komplette Wäsche, inklusive Handtücher und Bettwäsche, gewaschen und getrocknet.

Campingplatz Ingenheim-Billigheim

Der Campingplatz ist erst Ostern eröffnet worden. Die Lage ist sehr ruhig und sein großes Plus ist das integrierte Freibad und das freie WLAN. Die Gemeinde hat den Campingplatz so angelegt, dass das Freibad direkt erreichbar ist und es kann ab dem zweiten Tag umsonst benutzt werden.

Optisch finden wir den Platz sehr ansprechend, niedrige Bepflanzung und in den Zwischenräumen sind Wildblumen gesät. Die Beleuchtung ist ebenfalls sehr angenehm gestaltet worden. Jeder Stellplatz hat Wasser und Abwasseranschluss.
Duschen und WC sind ohne Tadel, zwei Waschmaschinen, ein Trockner und Wäschegestell sind vorhanden. Es gibt ein Bistro, einen kleinen Shop und Brötchenservice.
Eine Besonderheit ist noch der Verleih von E-Bikes und Fahrrädern.

Die Lage des Campingplatzes ist natürlich auch nicht schlecht, 30 km in den Pfälzer Wald, 32 km nach Karlsruhe und 20 km nach Wissembourg in Frankreich.

Uns gefällt der Campingplatz und würden jederzeit wiederkommen, wie das der Herr des ADACs sieht, der heute hier vorstellig war, wissen wir nicht.

Leider ist uns ein schweitzerisches Wohnmobil auf Basis eines alten Saurers 2DM aus den 60ern durch die Lappen gegangen.

Wir hatten aber gerade einen Plausch mit einem sehr netten 68-jährigen Herrn, der die Packliste für seine Deutschlandtour getestet hat. Mit dem Fahrrad! Er hatte hier das Campingfass gemietet.

Campingfass

Andreas

8 Kommentare zu “Camping-/ Stellplatz Ingenheim-Billigheim”

        1. Der Petsi

          Für kleinere Schweißarbeiten als Schutzgas. 😉 – Na wenn da mal nicht die falsche chemische Bezeichnung auf der Säule steht… 😀

          Gut beobachtet, Brumbrum!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.