Blog

DVB-T Stick gerettet

von Andreas

Mein DVB-T Stick hat nach vier Monaten einen Wackler. Er funktionierte nur noch, wenn etwas unter den Stick geschoben wurde, der USB-Buchse im Notebook wird dies allerdings nicht auf Dauer gefallen und nervig war es auch (bloß nichts bewegen!).

Mein erster Versuch den Fehler zu finden war ohne Erfolg. Ich habe alles nachgelötet was möglich war , allerdings ohne Erfolg, einen Riss auf der Platine konnte ich auch nicht finden.

Dann kam mir die Idee.

Nicht mit mir

Nicht mit mir, funktioniere!

Etwas Aluflachstange, passend gebogen, eine USB-Verlängerung, drei Kabelbinder und jetzt funktioniert der Stick wieder einwandfrei. Noch schnell fest unter dem Tisch montiert, kann er uns hoffentlich viele weitere Monate unterhalten.

Leben verlängert und Müll vermieden!
Andreas


2 Kommentare zu “DVB-T Stick gerettet”

  1. Christian

    Moin Andreas

    Im USB-Stecker sind die Kontakte entweder als Blechschleifer oder Drahtschleifer. Einfach einen feinen Uhrmacher/Optiker-Schraubenzieher nehmen und die Dinger leicht hochbiegen, fertig. War bei meinem DVBT-Stick von Aver-Media auch, scheint wohl leider normal zu sein…

    Gruß Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.