Blog Vanlife Werkstatt

Ein gechilltes Wochenende

von Andreas

Ein Bein habe ich mir dieses Wochenende nicht ausgerissen. Die Klappe ist fertig und mit Schuhen bestückt, es ist nämlich ein Schuhschrank geworden. Die Dankbarkeit Claudias wird ewig währen.
Die Box auf dem Dach ist befestigt, Vorhängeschlösser gekauft, klauen kann das Ding keiner.

Durch die Box ist ein geiler Sitzplatz entstanden, zwei Sitzkissen liegen schon in der Box. Die Dachluke ist die Durchreiche für Essen und Trinken. Klasse um oben zu sitzen und in den Sonnenuntergang zu starren.

Catch the sun

Ansonsten wurde ein wenig geräumt, eine Idee die mir beim einschlafen kam. Die Wintergarderobe  bestehend aus Handschuhe, Schals und Mützen, im Fach neben der Eingangstür,  hat ihren Platz geräumt. Ich glaube es schneit im Moment nicht mehr. Da das Fach immer kühl ist, zogen dort Nutella, Schokolade und Kekse ein. Mittlerweile gehört dieses Fach komplett zur Küche. Der Rotwein ist auch immer richtig temperiert.

Diverses aus der Garage haben wir verschenkt, wie den Fahrradanhänger, der sich als unnütz erwiesen hat. Ich bin auf Satteltaschen umgestiegen. Auch der für Einkäufe geplante und mitgenommene 50 L Trekkingrucksack von JACK WOLFSKIN hat sich als äußerst unpraktisch erwiesen. 50 L Lebensmittel auf dem Rücken eignen sehr gut vor allen Dingen für eines, um sich mal gepflegt auf die Schnauze zu hauen. Und so verschwinden immer noch als äußerst wichtig, wenn nicht lebensnotwendig vermutete Ausrüstungsgegenstände. Hat man erst einmal wenig, geht es mit noch weniger.

Und das Räumen machte auch nicht vor meinem Notebook halt, es sammelt sich im Laufe der Zeit schon eine Menge Müll an und erschweren die Arbeiten. Ich lösche aber nicht einfach, die Dateien kommen auf eine externe Festplatte, bei der nächsten Putzaktion werden sie dann dort gelöscht.

Ich habe Hunger, ich muss den Kühlschrank räumen

Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.