Blog Werkstatt

Einen Tag Strippen ziehen

von Andreas

Sie funktionieren, die Begrenzungsleuchten, aber der ganze Tag ging drauf. Da nur noch die Reste der Kabel vorhanden waren, musste ich erst den besten Weg für die Strippen ausknobeln und dann wurde losgelegt.
Natürlich musste wieder Etliches demontiert werden. So bin ich in Etappen vorwärts und habe hinter mir immer erst alles wieder zusammengebaut.
Und wenn ich schon die Kabel ziehe, war es logisch, das ich die fehlenden 230 V Kabel für die Steckdose am Eingang und Alkoven gleich mit verlege.
Dann muss Claudia nicht auf das Lesen im Bett verzichten, wenn dass Tablet mal wieder nach Strom schreit.

Shit happens

Shit happens

So was passiert dann halt mal, Bohrer abgebrochen und Lack beschädigt. Egal, war schnell repariert.

230 V am Eimgang

230 V am Eimgang

Die Steckdosen waren zuerst fertig und wurden gleich getestet.

Die Kabel für die Leuchten hatten noch ein paar Meter mehr vor sich, ich arbeitete mich mal wieder von rechts nach links durch das Armaturenbrett. Das Handschuhfach kann ich jetzt wohl auch mit verbundenen Augen demontieren.
Der Rest war schnell erledigt, die Kabel wurden ordnungsgemäß auf die Sicherungen 13 und 14 gelegt und der Schlüssel auf Stufe 1 gedreht. Ich war überrascht, als das Birnchen leuchtete. Ich hätte gewettet, dass es durch ist und ich mit dem Multimeter auf die Leiter muss.

Und morgen der Gastank. Bei 6 ºC!
Andreas

PS: Das Wetter war gnädig, kein Nebel, sondern strahlender Sonnenschein bis zum Mittag.


2 Kommentare zu “Einen Tag Strippen ziehen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.