Blog Werkstatt

Endlich wieder restaurieren

von Andreas

Nachdem ich mich die letzten Tage mit der Virtualisierung eines realen Server auf eine RIVERBED mit VMWARE vSpehre, der Einbindung in eine neue Domäne und der Migration von POP-Postfächern nach Exchange herumgeschlagen habe, war heute endlich wieder restaurieren angesagt.

Bei bestem Wetter habe ich mich erst einmal um unsere neue Boxen gekümmert, gleich mal anschließen und das Wohnmobil rocken. An der 12 V Verkabelung des Radios muss ich noch etwas ändern, wenn ich Party mache, habe ich eine Lichtorgel im Womo, die LEDs flackern im Takt. Ich muss wohl eine eigene Leitung zu den Batterien ziehen.

Leiste hinten und Teufel OMNITON 202

Leiste hinten und Teufel OMNITON 202

Wenn man genau hinsieht, sieht man auch die Leiste für den Teppich hinten, eine Schweinearbeit 6mm aus einem Alu L-Winkel zu sägen! Das war heute meine Hauptaufgabe, Alu Leisten und Alu L-Winkel sägen, Löcher bohren und diese Löcher für die Schrauben versenken oder wie immer man das nennt. Es waren viele Leisten, aber letztendlich habe ich es geschafft.

Anschließend habe ich noch mit Silikon verfugt, so das man problemlos feucht durchwischen kann.

Verleistet

Verleistet

Da ich meine Kamera vergessen habe, musste das Smartphone die Bilder machen und wie immer ist einer meiner Gichtgriffel drauf.

Danach habe ich die Lücken zwischen Wand und Decke, bzw. Schränken mit Maleracryl verfugt.

Verfugt

Verfugt

Da morgen die Decke gestrichen wird und um den PVC und den Teppich allgemein zu schützen, habe ich großzügig Folie verklebt. Erinnert mich an LETHAL WEAPON 2: „ich wollte nur schauen, das ich nicht auf einer Plastikfolie stehe“. Filmkenner wissen Bescheid.

Schutzmaßnahmen

Schutzmaßnahmen

Die Bilder sind ja nicht gerade scharf und was die drei schwarze Punkte auf dem letzten Bild machen, weiß ich auch nicht.

Ja, und den Türriegel für die Tür zum Fahrerhaus habe ich montiert, aber irgendwie kein Bild gemacht.

Wir haben das erste neue Fenster, ist zwar größer, nämlich 1200 x 600 mm statt 1100 x 550 mm, also werden wir mal mutig die Stichsäge zum Einsatz bringen, aber der Preis von 200 € war einfach unschlagbar.

Morgen geht es weiter
Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.