14qm Lifestyle

Fastenzeit

von Andreas

Wir haben im Moment Fastenzeit, zumindest was das Reisen angeht. Die Gründe sind das schlechte Wetter und die Grippe, die von uns Besitz ergriffen hat. Wir stehen überwiegend irgendwo in der Umgebung von Mainz, meist auf Stellplätzen mit Strom und schonen damit unsere Batterie.

Erst Ende Januar stehen wieder neue Ziele auf dem Programm. Am 28. und 29. berichten wir von der Rallye Monte Carlo Historique in Bad Homburg und am 31. Januar vom Festival der Currywurst in Neuwied.

Nun ist so eine reisefreie Zeit nicht schlecht, da nun Zeit für andere Dinge bleibt. Es ist Zeit zum planen, tüfteln und nachdenken.
Vielleicht ist es dem einen oder anderen schon aufgefallen, das Logo hat ein Facelift erhalten.

Neues Logo
Der Schriftzug „Leben und arbeiten im Wohnmobil“ entfällt komplett, den fanden wir zu einschränkend.

Fastenzeit – Projektzeit

Nun ist auch Zeit zwei neue Projekte schneller voranzutreiben. Mehr wird noch nicht verraten, aber für das eine Projekt entwickele ich gerade die Website und teste diverse Shops. In das andere Projekt arbeite ich mich ein und eigne mir das fehlende Wissen an. Für dieses Projekt werde ich keine Website benötigen. Vielleicht doch ein kleiner Teaser gefällig?

Teaser

Umbau der Toilette

Der Beitrag „Herman schafft die Spülung ab“ auf herman-unterwegs.de hat ein altes Thema wieder in den Vordergrund gespült. Über den Umbau der Toilette haben wir immer wieder mal angedacht, aber Sabines Artikel und die Planungen für den neuen Heckkoffer verbinden sich wunderbar. In dem neuen Koffer war nämlich Platz für zwei Kassetten vorgesehen, mit eigener Tür. Diesen Platz könnten wir uns sparen und wären auch das 3-Tage-Problem los.
Der Umbau ließe sich sehr einfach gestalten, der Kasten der Thetford C2 wird durch zwei passende Bretter ersetzt und auf das obere Brett kommt die Selbstbauversion der Separett. Eine Außenklappe ist ja vorhanden, ein Lüfter auch, der sich noch mit einer SOG ergänzen lässt. Bleibt nur noch ein kleine Denksportaufgabe, die Positionierung eines Urintanks. Wenn das Wetter mal trockener und das Fieber verschwunden ist, werde ich mich unter das Auto werfen und einen Platz finden. Sollte nicht so schwer sein.

Nägel mit Köpfen

Mehr Konzerte war ein Wunsch für 2016. Wir haben zwei Nägel für 2016 schon eingeschlagen. Am 9. Februar Tame Impala in Köln und am 5. März Balthazar in Hengeloo, Niederlande.

Ab Freitag soll es für ein paar Tage kälter werden und angeblich sogar schneien. Gibt es doch noch einen Hauch von Winter? Lassen wir uns überraschen.

Teile diesen Beitrag

8 Kommentare zu “Fastenzeit”

  1. Volker

    Team UMIWO wünscht guten Besserung! Wir hatten die Seuche schon Ende Oktober. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten, aber ich fand das alte Logo irgendwie „angenehmer“. Bin gespannt auf Eure neuen Projekte. Viel Spass noch am Landstrom! 🙂
    Volker

  2. Astrid

    Auch von mir gute Besserung und nix verschleppen, was auch gefahren werden kann ;-(
    blöder Calauer von mir – kann auch an meinem Frust liegen, dass ich gerade auch nicht so recht vorwärts komme. Schnee gehört an Weihnachten und nu kann es bitte Frühling werden…………………..früher………………früher war auch mehr Lametta ;-))

    diese (wertvollen) geistigen Ergüsse
    erreichen Euch aus der Prignitz von Astrid
    (Willi Treffen – Besuch mit 2 Hunden)

    1. Andreas

      Danke Astrid 🙂

      Hier schneit es seit zwei Stunden auch, jetzt können wir wenigsten sagen, das wir Schnee hatten und die Winterreifen sich gelohnt haben. Obwohl, wir stehen seit vier Stunden und bewegen uns erst am Montag wieder.

      Schönes Wochenende
      Andreas

  3. Ariane

    Hallo aus der Nähe von Bad Homburg! Schön, dass es euch hierhin verschlagen wird! Wo steht ihr denn wenn, ihr hier seid? Stell- und Campingplätze sind hier nämlich Mangelware, ist anscheinend nicht schick genug. SOG ist halt keine Champagnerluft….
    wir halten mal nach Euch Ausschau… Sind begeisterte (stille) Leser von eurem Blog!
    Grüße aus dem Vordertaunus,
    Ariane

    1. Andreas

      Hallo Ariane,

      wir sind öfters in Bad Homburg, ich habe dort einen Kunden. Normalerweise parken wir dann in der Kaiser-Friedrich-Promenade.
      Am 29. werden wir aber wohl mit der S-Bahn nach Bad Homburg kommen, das wird das Beste sein.

      Gruß
      Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.