Blog Vanlife Werkstatt

Feuerwehr verhindert Heimfahrt

von Andreas

Das ist mal eine Überschrift, aber im Ernst, nach einem ewig langen Tag, um kurz vor fünf bin ich los, kamen wir gestern gegen 20:00 zur Basis. Andre, der bei uns in der Straße wartete, teilte mir schon am Telefon mit, dass wir eh nicht rein kommen.

In der Tat, die komplette Straße war wieder einmal von der übenden freiwilligen Feuerwehr blockiert, aber nach kurzer Wartezeit räumte man uns den Weg frei.

Wir haben den ganzen Abend draußen zusammengesessen, gegessen und eine Menge Kaffee vernichtet. Aufkommender kräftiger Wind trieb uns dann in die Wohnkisten.

Ein paar Aufgaben habe ich heute geschafft, vor allem eines ist genial, fast alle Klappen im Wohnbereich haben jetzt Aufsteller. Zwei Klappen sind allerdings noch ohne, ich habe den Laden leer gekauft. Außerdem habe ich zwei Magnetschnapper gegen Schnappschlösser ausgetauscht. Nach zwei Schnappschlössern hat sich die Sache dann gedreht, die Dinge haben mich geschafft. Die Schlösser einzubauen wird jedenfalls nicht mein Traumjob. Ab sofort jeden Tag nur ein Schloss!

Einige Fahrsicherungen im Bad sind geändert, also verbessert und die Duschkopfhalterung repariert. Demnächst kommt die THETFORD Spülwasserbetankung. Das Befüllen mit Kanister ist etwas mühselig, weil die Toilettenkassette sehr tief sitzt und der Auffüllstutzen nicht komplett erreichbar ist. Also werde ich mittels T-Stück, Kugelventil und etwas 10 mm Wasserleitung den Tank am Frischwasser anschließen und schon wird die Befüllung des Spülwassertanks zum Kinderspiel.

Im Fahrerhaus wurden noch einige Vibrationsquellen beseitigt, also, ich hoffe es zumindestens, wenn nicht, ich habe da noch eine Menge Dämmmatten übrig.

Andre hat mich nach seinem Termin mit meinen Womo-Nachbarm noch mit einem LED-Band versorgt und ist los zum nächsten Termin. Demnächst gibt es Licht in der Duschkabine.

Ab morgen Nachmittag sind wir wieder auf Tour, wohin, plane ich grob heute Abend.

Andreas

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.