Blog Vanlife Werkstatt

Frühling, arbeiten im T-Shirt

von Andreas

Ich sag nur eines, arbeiten im T-Shirt bis 18:00, der Frühling ist da.

Aber erst ging es rüber, also nach Frankreich, nach Vendenheim in den DECATHLON, CORA und QUICK.
Beim DECATHLON standen neue T-Shirts und Jogginghosen auf dem Einkaufszettel, da kam es uns gerade recht, dass dort vieles günstiger war, obwohl uns Geiz ist geil nicht so liegt, aber es ist halt  Sortimentswechsel.  Wir bleiben unserem Minimalismus treu und haben nur ersetzt.

Es grenzt an ein Wunder, dass wir gegen 14:00 wieder am Womo waren.

Süßspeisen-WahnsinnDas ist eine von vier Regalreihen mit Süßspeisen beim CORA. Claudia war wieder einmal nicht wegzukriegen, konnte sich nicht entscheiden und wollte immer mehr einpacken. Das Gleiche blüht einem auch beim Käse und Wurstsortiment. Wir lieben es.
Ab zum Quick für ein schnelles Mittagessen, die Bestechung für das Verlassen der Süßwarenabteilung.

Den Kühlschrank habe ich kunstvoll eingeräumt, wie bei Tetris,  alles ist drin, man sollte aber nichts mehr herausholen.

Die Klappe für das letzte Fach ist fertig und mit Vorlack versehen. Das war wichtig, damit ich morgen gleich lackieren und mich dann mit dem Bau des Faches beschäftigen kann.

Wir liegen im Plan
Andreas


5 Kommentare zu “Frühling, arbeiten im T-Shirt”

  1. Andre

    T-Shirt ? Du gehörst langsam zu den Harten oder? Ohne Pullover und Jacke ging bisher nichts bei mir.
    Aber möge der Frühling kommen, ich bin dabei 😉

    Liebe Grüße euch zwei

    Andre

    1. Andreas

      Moin, na klar 🙂

      Du bist ja auch andere Temperaturen gewöhnt, ich schaffe ja schon den ganzen Winter draußen. Das härtet ab.

      LG
      Andreas

  2. Julia

    Hallo Andreas, das gibt´s ja nicht! Mein Männe packt auch immer unseren Kühli nach unserem Einkauf. Ich finde da drin wirklich nix wieder und alles fällt mir entgegen aber Männe ist der absolute Pack und Sortiermeister…was er da so alles rein bekommt in diesen Mini-Kühlschrank….
    Diese Regale im Markt würden mich auch magisch anziehen. Ich liebe es zu stöbern und einzukaufen….wenn man nicht so sparen müsste…..* grummel *

    Ja, der Frühling ist da und es ist herrlich draußen.
    Jogginghose und T-Shirt finde ich klasse, ist mein Lieblingsoutfit zu dieser Jahreszeit obwohl es heute früh noch empfindlich kalt draußen war.

    Weiterhin viel Erfolg
    Julia

    1. Andreas

      Hallo Julia, an unserem Citroen waren sogar die Scheiben vereist! Aber jetzt ist es wieder herrlich, knapp 18 ºC.

      Bei den Lebensmittel sparen wir eigentlich nie, dafür essen wir zu gerne und der Kühlschrank limitiert die Ausgaben automatisch. Hat auch den Vorteil, dass bei uns nur noch ganz selten etwas weggeschmissen wird.

      Wann wirst Du den den Gips los?

      LG
      Andreas

  3. Julia

    Oh, danke der Nachfrage. Ich hoffe am 25.03 werde ich den Gips los. Dann kommen noch 6 Wochen Reha ambulant zu Hause. Ich hoffe wir können zwischen durch mal für ein paar Tage zwischen den Reha -Terminen los.

    Es ist immer wieder schön zu lesen, wie gut ihr alles im Griff habt. Max und ich sind auch so eine Einheit….mit viel Liebe im Gepäck.
    Einen tollen Sonntag wünschen
    Julia und Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.