Food   Reis

Gebratener Reis – So gelingt er garantiert immer

Gebratener Reis

Gebratener Reis ist eines der am meisten gegessenen Gerichte auf der Welt. Das Gericht ist eigentlich keine große Herausforderung. Es gibt aber eine wichtige Sache, die unbedingt beachtet werden muss, damit gebratener Reis auch wirklich gelingt.

Gebratener Reis und die Zutaten sind ein Thema für sich. Es gibt unzählige Varianten des Gerichtes alleine nur im asiatischen Raum. In diesem Beitrag geht es auch nicht um die hundertprozentige Originalität, sondern vor allem um die Technik. Ein Baukasten für ein abwechslungsreiches Gericht mit unendlich vielen Möglichkeiten.

Reis richtig kochen – Das A und O

Zum Trocknen ausgebreiteter Reis

Kommen wir zur dieser wichtigen Sache, dem A und O. Der Reis muss richtig vorbereitet, gekocht und vor allem rechtzeitig gekocht werden. Am besten bereitest du den Reis ganz entspannt einen Tag vorher zu. Mit frisch gekochtem Reis funktioniert gebratener Reis nämlich nicht, du bekommst nur eine furchtbare Pampe. Es ist wie bei Bratkartoffeln, einen Tag vorher kochen, pellen und ruhen lassen.

Gebratener Reis gelingt am besten mit ganz normalem Langkorn-Reis.

Du musst dir eine Regel merken: 1 Tasse Reis, 1½ Tassen Wasser und kein Salz.

  • Den Reis waschen.
  • Für 30 Minuten in kaltem Wasser ruhen lassen.
  • Den Reis noch einmal abspülen und nun in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Wenn das Wasser kocht, den Herd auf die kleinste Stufe stellen und etwa 15 bis 20 Minuten köcheln lassen.
    Der Deckel bleibt während der ganzen Zeit auf dem Topf.
  • Wenn der Reis fertig ist, wird er auf einem Brett oder Backblech ausgebreitet und getrocknet.

Jetzt hast du lockeren Reis und einem gelungenen gebratenen Reis steht nichts mehr im Weg.

Gebratener Reis – Die weiteren Komponenten

Aroma

  • Frühlingszwiebeln
    Können auch als Garnitur roh am Ende über den Reis gegeben werden.
  • Zwiebeln
  • Chili
  • Knoblauch
  • Ingwer

Gemüse

Frühlingszwiebeln, Möhren und Erbsen sind so etwas wie der Standard. Du kannst aber jedes Gemüse, Pilze oder Sprossen in deinen Wok oder Pfanne schneiden. Alle Zutaten sollten etwa die gleiche Größe haben.

Du solltest aber nicht zu viele Zutaten in deinen Reis packen, halte es einfach, gib den einzelnen Produkten Raum.

Fleisch & Fisch

Wird bei uns selten verwendet, da wir unseren Fleisch- und Fischkonsum stark reduziert haben.

  • Hähnchen, Puten
    Scharf angebraten oder, wie beim asiatischen Restaurant, paniertes und frittiertes Hähnchen.
  • Rindfleisch
    Streifen mit einem noch leicht rosafarbenen Kern, genial. Hackfleisch ist aber auch möglich.
  • Schweinefleisch
    Das Schweinefleisch zusammen mit dem Reis am Vortag vorbereiten und in Barbecue Soße marinieren.
  • Garnelen
  • Seelachs oder ähnlich
    Wie beim Hähnchen.

Tofu

Eine Alternative, die wir seit Kurzem sehr gerne verwenden. Wir nehmen geräucherten Tofu. Der Tofu wird gewürfelt, scharf angebraten und mit etwas Sojasoße abgelöscht. Mit Paprika, Miso und Rauchsalz abschmecken.

Würze

  • Geröstetes Sesamöl
  • Sojasoßen
  • Reisessig
  • Sambal Oelek
  • Sambal Manis
  • Fischsoße
  • Miso
  • Koriandergrün

Die Mengen

Auch wenn dies kein komplettes Rezept mit genauen Angaben ist, gibt es ein paar Zahlen als Anhaltspunkt. Die Angaben sind pro Person.

  • Reis trocken: 60 – 80 g
  • Gemüse: 100 g
    Nicht eingerechnet Zwiebel, Knoblauch, Frühlingszwiebel und Ingwer
  • Fleisch, Fisch oder Tofu: 75 – 100 g
  • 1 Ei

Gebratener Reis – Die richtige Reihenfolge

Die richtige Reihenfolge ist wichtig und es wird mit hohen Temperaturen gearbeitet. Das Öl sollte einen hohen Rauchpunkt haben, ein normales Sonnenblumenöl ist ideal. Olivenöl oder Sesamöl kann bitter werden. Vielleicht hast du in einem asiatischen Restaurant mal zu geschaut. Die Zutaten im Wok sind immer in Bewegung.

  • Reis anbraten
    Pfanne erhitzen, Öl dazugeben und anschließend den Reis in die Pfanne packen. Ständig rühren damit die Reiskörner komplett vom Öl umschlossen werden. Der Reis sollte eine leichte Bräunung bekommen. Aus der Pfanne nehmen und beiseite gestellt.
  • Aroma & Gemüse anbraten
    Das Gemüse bei starker Hitze anbraten, immer rühren und etwas salzen.
  • Reis und Gemüse vermischen
    Den Reis zum Gemüse geben und gut mischen
  • Würzen
    Jetzt kommen die Würzmittel in den Reis.
  • Ei anbraten
    Das Ei verquirlen, mit ½ – 1 EL Sojasoße (zusätzlich ½ EL süße Chilisoße ist auch genial) vermischen und ab damit in die Pfanne. Dabei immer rühren bis das Ei stockt.

Dein gebratener Reis ist fertig und kann auf die Teller verteilt werden. Auf unserem Tisch stehen dann noch Sojasoße, Sambal Oelek und Sambal Manis Werbung.

Nun kannst du deine Traumkombination kreieren. Vielleicht wird das erste Mal noch kein richtiger Knaller, wir hatten zuletzt auch einige Male gebratenen Reis.

Küchenausstattung

Gebratener Reis braucht nicht viel Ausstattung. Am wichtigsten ist in der Tat ein Wok oder alternativ die größte Pfanne mit einem hohen Rand in deiner Küche. Beschichtete Pfannen sind nicht die erste Wahl, da mit hohen Temperaturen gearbeitet wird. Die ruinieren die Beschichtung der Pfanne. Pfannen mit reiner Keramikbeschichtung vertragen wesentlich mehr Hitze. Pfannen aus Edelstahl, Eisen oder Gusseisen können das sowieso ab.

Werbung
pasoli Wok | VOREINGEBRANNT | flacher Boden | für den Herd (auch Induktion) | 30 cm Durchmesser | traditionell handgehämmerter Carbonstahl Wok | Holzgriff | natürliche Antihaftschicht
69,99 €
Bei Amazon anschauen

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Werbung
Zolmer® Profi Santokumesser aus deutschem Carbon Edelstahl und Pakkaholz - Rostfreies Sushi Messer mit Antihaftbeschichtung - Japanisches Küchenmesser
24,79 €
Bei Amazon anschauen

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Werbung
VERDA®️ Bio Bambus-Schneidebrett - 43x33x2cm Extra Dickes XXL Bambus-Schneidebrett - In Handarbeit Gefertigt & Poliert in Premium Qualität - Komplett Plastikfreies Holz-Brett mit Saftrille
Bei Amazon anschauen

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Unsere komplette Küchenausstattung mit vielen Tipps findest du hier.

Wie wäre es mal mit einer Pita aus der Pfanne? Alle unsere Teige im schnellen Überblick.

Teile diesen Beitrag

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat oder wir dir weiterhelfen konnten, dann würden wir uns über deine Unterstützung für unsere Arbeit freuen.