Blog Werkstatt

Getrübtes Vergnügen

von Andreas

Heute habe ich am Womo weitergearbeitet, es war auch eine gute Möglichkeit mich abzulenken. Gestern habe ich acht Stunden im Krankenhaus verbracht, weil ich meine Tochter einliefern musste.

Das Problem ist, dass es völlig unklar ist, was ihr fehlt. Klar ist nur, das sie unter extremer Blutarmut leidet und mittlerweile schon zwei Bluttransfusionen bekommen hat.

Am Wohnmobil konnte ich die Leiter fertigstellen, da die Schrauben gekommen sind. Außerdem habe ich die Beifahrerseiten das erste Mal lackiert, den Schaden am Dach repariert und an der Kofferklappe weitergearbeitet.

Bis morgen
Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.