Hydraulikschlauch Reparatur

Werkstatt

Werkstatt

Hydraulikschlauch der Servolenkung geplatzt

Gestern Abend auf der Fahrt von Hachenburg nach Muggensturm hat uns zum ersten Mal eine Panne erwischt.
Wegen einer Sperrung der A5 bei Heidelberg beschloss ich über die A659 und A6 den Bereich zu umfahren. Beim Wechsel der Autobahn war von einer Servounterstützung keine Spur mehr, zudem heulte die Lenkung.

Die Tankstelle kam wie gerufen. Das Öffnen der Motorhaube versprach nichts Gutes, Hydrauliköl auf der linken Seite und im Vorratsbehälter gähnende Leere. Also musste irgendwo ein Loch sein, am ehesten dort, wo sich die meiste Feuchtigkeit befindet.
Glücklicherweise fahren wir das passende Hydrauliköl in der Gegend spazieren. Wir haben ein wenig Öl nachgefüllt und mit einem Volleinschlag der Lenkung das Leck im Hydraulikschlauch gefunden. Hinter der Schelle im Bild

HydraulikschlauchDie (Not)Reparatur wäre schnell erledigt gewesen, aber erst musste der Motor abkühlen. Bei 39 °C und Sonne auf den Motor blieb Zeit für eine Familienpackung Snickers.

„Wenn’s mal wieder länger dauert“SNICKERS

Aber wie schließt man ein Loch in einem unter Druck stehenden Hydraulikschlauch? Glücklicherweise habe ich Michaels Tipp von unterwegshoch4x4 beherzigt und das ResQ-tape gekauft. Das selbstverschweißende Band ist druckfest bis 8 bar, beständig gegen Öl und Benzin und hitzebeständig bis 260 °C.

Die Reparatur selber dauerte kaum 15 Minuten. Danach wurde das Öl aufgefüllt und die Servolenkung entlüftet. Der Rest der Fahrt war ohne Probleme, auch 100 km später am Ziel war alles dicht.

Bleibt die Frage, wie die Geschichte ohne entsprechende Bevorratung gelaufen wäre. Hat der ADAC Hydrauliköl an Bord oder hätte er das Loch flicken können?
Das ResQ-tape hat seinem Namen alle Ehre gemacht, ob Hydraulik- oder Kühlwasserschläuche, wohl fast alles am Auto bekommt das Band zumindest bis zur nächsten Werkstatt dicht. Und die wichtigsten Öle, destilliertes Wasser und Frostschutz mitzuführen macht alles einfacher. An der Tankstelle war dieses Öl nicht zu bekommen.

Für die Reparatur war kein großes Fachwissen nötig, ein Blick in die Betriebsanleitung hat gereicht. Die zusätzliche Suche während der Wartezeit im Internet wäre nicht nötig gewesen, hat aber meine Vermutung bestätigt. Auch die Entlüftung der Servoanlage war in der Anleitung von Mercedes beschrieben.

Notiz an mich: Morgen neues Hydrauliköl kaufen.

Nur mal so am Rande

Wir haben den geflickten Schlauch erst zwei Monate und etliche hundert Kilometer später ersetzt. Der Ersatz war zwar schnell an Bord, aber ich habe die Lust nicht gefunden. Immer diese Unordnung! Also, das ResQ-tape kann was.