Insektenschutz-Öl
Selbstgemacht Drogerie

Selbstgemachtes Insektenschutz-Öl

von Claudia

Chemie oder selbstgemachtes Insektenschutz-Öl? Funktioniert die Kombination von Lavendel, Nelken und Zitrone wirklich? Wir haben es getestet.

Angefangen hat der heutige Tag damit, dass Bernd (unserem Stellplatzvermieter) seinem Wunsch den hinteren Rasen endlich fertig zu mähen, umsetzen wollte. Also habe ich ihn gefragt ob er sich für einen Test für mein selbstgemachtes Anti-Mücken-Öl zur Verfügung stellt.. Da es dahinten jede Menge Bremsen und Stechmücken gibt, hat er zwar erst komisch geguckt, dann aber lachend gemeint „Wenn das nicht wirkt Mädchen, ist aber was los…“ Und mutig ist er abgezischt. Da ich keine Schreie oder ähnliches von ihm hörte, habe ich ganz normal meine Arbeit weiter gemacht.

Nach 2 Stunden kam er wieder und war begeistert – es wirkt! Aber das wusste ich ja, weil Andreas schon einen mutigen Selbstversuch am Rhein gemacht hat. Ein Arm mit und ein Arm ohne Anti-Mücken Öl. Den Arm mit dem Öl haben die Schnaken nur kurz angeflogen und sind wieder geflüchtet.

Also habe ich mich heute nachmittag ebenfalls von Kopf bis Fuß mit dem Öl eingerieben (gut für die Haut) und habe in 3 Stunden mal unser Womo außen komplett samt Rädern abgewaschen. Jetzt hab ich Spülhände!

Aber auch ich kann sagen: Kein einziger neuer Stich dazu gekommen. Klasse.

Insektenschutz-Öl herstellen

Du brauchst ein etwas größeres Marmeladenglas und ein kleineres Gefäß später für das fertige Öl.

Zutaten

  • Ein paar Lavendelzweige
  • 2 Nelken (Gewürz)
  • 1 Bio Zitrone
  • Olivenöl

Zubereitung

Insektenschutz-Öl

Die Lavendelzweige kommen in das größere Marmeladenglas, dazu die 2 Nelken und den Saft der Bio Zitrone. Die Reste der Zitrone klein schneiden und mit dazugeben. Mit einem Löffel das ganze ein bischen zerstampfen und dann das Ganze mit Olivenöl bedecken und im geschlossenen Glas ca. 4-5 Tage ziehen lassen. Den Inhalt durch ein Sieb laufen lassen und das entstandene Anti-Mücken-Öl in ein kleineres Gefäß füllen. Haltbarkeit ca. 4-6 Wochen.

Ich habe mir extra noch ein paar Lavendelzweige eingefroren (fürs nächste mal) und will mir auch noch eine kleinere Sprühflasche oder etwas ähnliches zum umfüllen in der Drogerie besorgen.

Wer Fragen hat, kann sich gerne bei mir melden!

Teile diesen Beitrag

Wenn dir dieser Artikel weiterhelfen konnte oder dir der ganze Blog gefällt, würden wir uns über deine Unterstützung freuen.

5 Kommentare zu “Selbstgemachtes Insektenschutz-Öl”

  1. Pingback: Wo ist er denn?

  2. Pingback: http://www.maudolf-on-tour.de/ http://www.wohnkoffer.de/ http://www.wohnkoffer.de/selbstgemachtes-anti-muecken-oel/ http://www.kartbahn-liedolsheim.de/termine.php/ http://www.kart-fahren-karlsruhe.de/ http://de.wikipedia.org/wiki/Dettenheim | Home zu &

  3. Xenia Steiner

    Lässt du das Öl dann über Nacht einfach offen stehen? Oder trägst du das auf die Haut auf? Oder wie muss man sich das vorstellen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.