14qm Rezepte
Food Kochen

Jägerschnitzel

von Andreas

Ja, ich weiß es gibt Fertigpackungen für Jägerschnitzel, aber das Rezept ist nicht schwer und schmeckt um ein Vielfaches besser. Aber vor allen Dingen kochst du hier ohne Zusatzstoffe.

Zutaten für 4 Jägerschnitzel

  • 500 g frische Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 30 g Speck, fein gewürfelt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 125 ml süße Sahne
  • nach Bedarf Milch
  • 1⁄2 TL getrockneter Thymian
  • 1 Bund Petersilie
  • 1⁄2 TL Salz
  • Pfeffer
  • 4 Schweineschnitzel
  • Mehl
  • 1Eigelb
  • Semmelbrösel
  • Butterschmalz

Wir verwenden eine Bio-Gemüsebrühe ohne Geschmacksverstärker und Hefe.

Zubereitung

Zuerst alle Zutaten nach den Vorgaben klein schneiden.
Jägerschnitzel

Die Schnitzel

Die Schnitzel abwaschen, gut trocken tupfen und dünn klopfen. Mit Salz und Pfeffer großzügig würzen.
Dann in Mehl, geschlagenem Eigelb und Paniermehl wenden und in einer Pfanne von beiden Seiten im Butterschmalz goldgelb braten und warm stellen.
Tipp 1: Die Schnitzel gleich nach dem Panieren braten, sonst weicht die Panade durch.
Tipp 2: Ich heize die Pfanne immer hoch und drehe die Hitze sofort auf die mittlere Stufe, sobald das Fleisch in der Pfanne ist. Dann wird die Panade nicht zu schnell braun.

Die Sauce

Sobald die Schnitzel in der Pfanne sind, die geschnittenen Champignons in einer zweiten Pfanne scharf anbraten, bis sie etwas Wasser lassen. Dann sofort aus der Pfanne nehmen.
Etwas Fett in die Pfanne geben und die gehackten Zwiebeln und den klein geschnittenen Speck anschwitzen. Wenn die Zwiebeln leicht braun werden, die Champignons wieder zugeben und das Ganze mit der Brühe und der Sahne auffüllen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Die Sauce jetzt unter gelegentlichem Rühren so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit deutlich weggekocht ist. Das kann abhängig von der Temperatur etwa 15 Minuten dauern.
Dann unter Rühren so viel Milch zugeben, bis die Sauce die gewünschte cremige Konsistenz erreicht hat. Die Sauce sollte nicht zu dünn sein und eine rahmige Konsistenz haben. Pfanne vom Herd nehmen und drei Viertel der gehackten Petersilie unter die Sauce heben. Eventuell noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Der Rest der Petersilie wird auf dem angerichteten Essen als Dekoration verwendet.

Als Beilage kommen Pommes Frites oder Kroketten auf den Teller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.