Kaltenbronn Header
Deutschland Reisen

Kaltenbronn

von Andreas

Unser nächster Stop nach nur 14 km war Kaltenbronn. Diese kurze Strecke lud unsere Batterien von 87.6 % auf 93,9 %, nicht schlecht.

Unser Ziel in Kaltenbronn war das Moor und der Bannwald. Ein guter Ausgangspunkt ist Parkplatz F,  also los, auf einen 8,5 km langen Rundweg. Nach etwa 2 km kommt man zum eigentlich Ziel und ab da geht es über diese Bohlenwege.

Bohlenweg

Es ist schon ein fazinierendes Stück Landschaft und lässt einem an manchen Punkten glauben, in Kanada zu sein, wie hier am Wildsee.

Kanada im Schwarzwald

Wir haben uns für Kaltenbronn statt der Hornisgrinde entschieden, weil wir vor zwei Jahren das dortige  Hochmoor schon einmal besucht hatten. Es lohnt sich aber beide Moore zu besuchen, da sie sich stark unterscheiden, das Hochmoor ist fast unbewaldet. In Kaltenbronn dagegen gibt es den Bannwald, hier regelt alles die Natur, der Menschen greift nicht ein.

BannwaldAuch hier hatten wir Glück mit dem Wetter, zumindest was den Regen angeht, denn teilweise blies uns ein heftiger Wind ins Gesicht. Da wir einen ziemlichen Schritt am Hals hatten, kam es zu solchen Situationen.

ErmattetDie fast neun Kilometer haben wir in weniger als zwei Stunden abgearbeitet. Danach ging es nach Gernsbach.

Andreas

 

 

Weitere Informationen

  1. Infozentrum Kaltenbronnn
  2. Kaltenbronn
  3. Schwarzwald.de
  4. Murgtal.org

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.