Kräppel

Kräppel selbstgemacht – Party in der Mini Küche

von Claudia |

Eindeutig können wir die hessische Herkunft nicht verleugnen, denn bei uns heißen die Berliner, Krapfen oder Pfannekuchen nun einmal Kräppel. Ob nun mit oder ohne Füllung, sie sind immer lecker und lassen sich auch in unserer Mini-Küche im Wohnmobil problemlos zu bereiten.


Kräppel, Kreppel oder Krebbel

So genau weiß das anscheinend kein Mensch. Bei uns war es schon immer der Kreppel und nun überrascht uns der Duden mit der Schreibweise Kräppel. Unser Vorschlag, schreibt und nennt das Teil wie ihr wollt, Hauptsache es schmeckt.

Kräppel

Deusch/Hessisch 4 Personen 45 Minuten + 120 Minuten Wartezeit Preiswert

Zutaten für ca. 16 Kräppel

Teig

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 3 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 Eier (Größe M)
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 250 ml lauwarme Milch
  • ½ EL Rum (Ersatzweise 3 Tropfen Aroma)

Zusätzlich:

  • 1 L Öl zum ausbacken (z.B. Sonnenblumenöl)
  • Zucker oder Puderzucker zum bestäuben
  • Marmelade zum befüllen

Arbeitsgeräte (von mir genutzt)

Zubereitung

Punkt 1Alle oben genannten Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Hefeteig vermischen.
Den fertigen Teig 1 Stunde abgedeckt in der Schüssel gehen lassen.

Punkt 2Zur Herstellung der Teiglinge gibt es 2 Möglichkeiten:
1. Den Teig 1,5 bis 2 cm dick ausrollen und mit Hilfe eines Wasserglases 16 Kräppel ausstechen oder
2. Den Teig zu einer Rolle formen und mit dem Messer 16 gleich große Teile abschneiden. Mit der Hand (bemehlt) den Teigling auf einem Brett rundschleifen.

Punkt 3Die vorbereiteten Kräppel auf Backpapier legen.
Abgedeckt nochmal 1 Stunde gehen lassen.

Punkt 4Das Öl im Topf auf 160° Grad erhitzen und die Kräppel 2 Minuten auf jeder Seite ausbacken. In Zucker oder Puderzucker wälzen und mit Hilfe einer Gebäckspritze mit Marmelade füllen – Fertig!

Tipp

Wer gerne den weissen Rand oder wie einige sagen, die Bauchbinde auf seinen Kräppeln haben möchte, sollte folgendes beachten: Wird der Teig mit einem Glas ausgestochen, erscheint der weisse Rand beim frittieren zu 90% automatisch. Wer jedoch, wie ich, seine Teiglinge selbst geformt hat, sollte mit einem Trick arbeiten. Zuerst die Rohlinge vorsichtig in das Öl legen und für 2 Minuten den Deckel auf den Topf legen. Danach Deckel runter, die Kräppel wenden und nochmals für 2 Minuten ohne Deckel ausbacken. Meine Erfolgsquote lag bei 99%!

Egal ob mit weissem Rand oder ohne, mit Marmeladenfüllung oder pur, der Geschmack zählt und ganz ehrlich? Es sind keine mehr da!

Die mit gekennzeichneten Links sind Affilate-Links. Nutzt Du einen dieser Links, bekommen wir eine kleine Provision, der Preis ändert sich für dich nicht.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.