Blog

Blog

Leerkabinentreffen Bodenheim

Sonntag Mittag, gähnende Leere auf dem Platz in Bodenheim

Es ist Regenzeit und das 14. Leerkabinentreffen in Bodenheim ist zu Ende. Ruhe ist wieder eingekehrt und somit auch Zeit, die vielen verschiedenen Eindrücke zu verarbeiten.

Da wir hier im Mainzer Raum zu tun hatten, sind wir schon zeitig eingetrudelt und haben es uns einen Tag vor Beginn des Treffens schon einmal mit Andre gemütlich gemacht.

Viele unterschiedlich ausgebaute Wagen waren da und es herrschte eine super Stimmung. Auch ist es immer wieder interessant, wenn man die Leute persönlich trifft, die in unserem Blog kommentieren.

Abgesehen davon konnten wir viele neue Ideen sammeln: – Jetzt weiss ich auch, wie man den Tiger in den Tank steckt 😉

Tiger im Tank

Aber im Ernst, wir konnten uns viele Staufächer und unterschiedliche Klappen oder Eingangstüren ansehen. Die Planung für unseren neuen Heckkoffer wird konkreter und ich konnte es mir nicht verkneifen, eine Art „Wunschzettel“ zu schreiben, was ich bei den Anderen gerne abends im Dunkeln „abschrauben“ würde.

Auch die Workshops, die hier angeboten wurden, waren sehr lehrreich. So erfuhren wir einiges zum Thema Gas und Sicherheit, verschiedene Bergungstechniken und von Andre eine Menge über die neuen LiFeYPo4 Batterien.

Andre

Dazu machte Jeder, der wollte, einen Flohmarkt vor dem Wagen. Hier konnte man Neues, Ausrangiertes oder eben falsch oder zuviel Gekauftes erwerben. Immer interessant für die Ausbauer. Man schlenderte so von Nachbar zu Nachbar und dabei haben wir uns wahrscheinlich alle einen schönen Sonnenbrand zugezogen. Abends gab es noch ein schönes Lagerfeuer „mit Stuhlkreis“. Leider scheint es seit dem nur noch zu regnen.
Heute, in aller Frühe, fuhren schon die Ersten gen Heimat und bis Nachmittags war der Platz hier in Bodenheim wie leer gefegt. Der Regen trug wohl auch einiges dazu bei, daß die Verabschiedungen diesmal recht kurz ausfielen.

Andre und wir geniessen jetzt noch ein bisschen die Ruhe in den Weinbergen, bevor es morgen früh wieder los geht.

Bye, bye Claudia