Markise aufgebaut

Markise für Wohnmobile – Leicht und preiswert

von Andreas |

Nun haben wir endlich eine Markise für unser Wohnmobil. Nein, es ist besser wie eine Markise, wir haben ein leichtes und flexibles Sonnensegel.

Die ursprünglich verbaute Markise von Omnistore wurde ja von einem der Vorbesitzer geschrottet. Den Kontakt mit einem tieferliegenden harten Kontrahenten hat sie nicht gut verkraftet. Eigentlich hatten wir geplant uns nach einer gebrauchten 4 m Markise umzuschauen, aber irgendwann wurde der Plan verworfen. Zum einen stehen wir oft frei und benutzen dann keine Markise, zum anderen waren uns die gut 30 – 40 kg einfach zu viel.

Auf diversen Treffen holten wir uns viele Ideen und konnten dieses Jahr ein fast unbenutztes Sonnensegel für 15 € kaufen, fehlte nur noch der Rest.

Die Einzelteile

Alu Teleskopstangen

Markise - TeleskopstangenWir haben uns für stabile Teleskop-Zeltstangen aus Aluminium mit einer variablen Höhe von 95 bis 230 cm entschieden. Das Gewicht beider Stangen beträgt 1140 g.

Heringe

Markise - HeringeAuf schmalbrüstige Heringe haben wir gleich verzichtet und verwenden vernünftige T-Heringe. Alle vier Heringe wiegen zusammen 1220 g. Zum Einschlagen der Heringe empfiehlt sich die Rückseite einer Axt oder ein Hammer.

Abspannschnur

Markise - AbspannschnüreVier reflektierende Abspannschnüre mit einem Gesamtgewicht von 101 g.

Seil

Das Seil wird nomalerweise im hinteren Teil der Markise durchgezogen. Das Gewicht: 198g. Die Befestigung erfolgt über zwei Haken, die Platz an den vorhandenen Griffen am Wohnmobil finden.
Wir haben nach einem ersten Test die Zeltschnur über alle vier Ecken in die Markise eingezogen. Wir spannen jetzt nur die Schnur und vermeiden somit die direkten Kräfte auf die Markise. Diese Idee kommt auch von einem Treffen. Das Seil, die Seilklemmen und die Kauschen wiegen zusammen 238 g.

Sonnensegel

Dies wäre eine Alternative zu unserem gebrauchten Sonnensegel in verschiedenen Maßen und Farben.
Unser Sonnensegel besitzt sogar eine Keder, wir könnten also alternativ auch noch eine Kederleiste montieren.

Das Gesamtgewicht und der Preis
Das Sonnensegel wiegt 1030 g.
Somit ergibt sich ein Gesamtgewicht von unter 4000 g.
Alle Teile zusammen haben uns 106 € gekostet.

Die Aufbewahrung

Markise aufgebautDazu ist uns eine gute Idee gekommen. Alle Teile des Sonnensegel befinden sich in einem Abflussrohr mit 10 cm Durchmesser, welches wir auf beiden Seiten mit Verschlußstopfen versehen haben. Dieses Rohr haben wir unter den Fahrradträger befestigt und ist damit auch noch einmal gegen Witterungseinflüsse geschützt. Die Konstruktion wiegt 1800 g und wir haben für alle Teile beim Bauhaus keine 10 € bezahlt.

Die Vorteile dieser Markise

Wir können den Sonnenschutz auf beiden Seiten des Wohnmobil befestigen. Möglich wäre auch die Aufstellung zwischen zwei Bäumen oder zwischen einem Baum und dem Auto.

Im Gegensatz zu einer vergleichbaren Markise haben wir mindestens 700 € und 29 kg gespart, aber eine unschlagbare Flexibilität gewonnen.

2 Kommentare zu “Markise für Wohnmobile – Leicht und preiswert”

  1. Gerold Arnold

    Das haben wir schon lange..
    Tarp 6x8m, Keder angenäht, Ränder mit Gurtband verstärkt, ebenso mehrere Gurtbänder aufgenäht um die Hauptspannung an den Zugpunkten zwischen den Zeltstangen bzw. dem Wohnmobil aufzufangen.

    Vorteile dieser Lösung:
    – Leichter als Markise
    – Grösser Sonnen/Regenschutz als die mikerige Markise. bei der steht die Sonne immer falsch oder der Regen von der falschen Seite. Mit dem Tarp kann ich die entsptechende Seite hoch oder runterstellen.
    – Unter dem Tarp hat auch mal ne grössere Runde Platz, bzw. ist auch als Partyzelt nutzbar.
    – Viele Aufbauvarianten am Wohnmobil bzw. freistehend.
    – bessere Flexibilität bei Wind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.