Ortsmitte Mellrichstadt
Deutschland Reisen Stellplatz

Mellrichstadt und ein vorbildlicher Stellplatz

von Andreas

Auf unserem Weg nach Süden haben wir eine Nacht in Mellrichstadt verbracht. Der dortige Wohnmobilstellplatz liegt sehr ruhig, dennoch zentral und ist vorbildlich ausgestattet.

Mellrichstadt

Mellrichstadt

Es stehen sieben Plätze mit 7 x 9 m zur Verfügung, geparkt wird hintereinander, was ich persönlich sehr angenehm finde. Es gibt Ver- und Entsorgung, allerdings benötigt man für die Grauwasserentsorgung einen Schlauch. Der Platz ist eben und besitzt ausreichende Müllentsorgungsmöglichkeiten. Alles ist sehr gepflegt und am Samstag Morgen wurde die Infotafel mit Stadtplan mit den neuesten Informationen versorgt.

Unterhalb des Platzes liegt eine Grünfläche mit Tischtennisplatte, einem kleinen Fußballfeld und Tischen und Bänken.
Für Eisenbahnfreunde ist dieser Platz besonders interessant, denn direkt am Ende des Platzes liegt die Strecke der Museumsbahn Rhön Zügle. Nämlich genau die, die wir in Fladungen fotografiert haben.

Museumsbahnstrecke

Und nun kommt das Erstaunlichste, der Platz ist kostenfrei. Die Höchstaufenthaltsdauer beträgt 3 Tage, kann jedoch nach Rücksprache verlängert werden. Besser kann es eine Gemeinde kaum machen.

Ausflugstipp

Mit dem Rhön Zügle nach Fladungen fahren, das fränkische Freiluftmuseum besuchen, es liegt direkt am Bahnhof und mit dem Zug wieder zurück nach Mellrichstadt. Vorher im Rhöner Bauernladen noch lokale Spezilitäten für das Abendessen einkaufen.

Wir sind morgens einmal quer durch Mellrichstadt, haben einige Einkäufe erledigt und uns die Stadt angesehen. Nun ist der Ort selber auch noch sehenswert, vor allen Dingen die imposante Stadtmauer.

Stadtmauer

Stadtmauer Mellrichstadt

Stellplätze und Stellplätze

Auf unserer Fahrt durch Rhön, Spessart und Odenwald haben wir so manchen Stellplatz gesehen und teilweise kann man nur den Kopf schütteln. Wenn eine Gemeinde die Wohnmobilisten als Kaufkraft in ihren Ort locken möchte, bedarf es mehr als auf den Boden eines Parkplatzes lieblos zwei Wohnmobilstellplätze einzuzeichnen. Das Ganze natürlich so schräg, das Gläser nur halb gefüllt werden können und im Bett Gurte zur Fixierung getragen werden müssen. Der Platz liegt dann auch noch neben einer Firma mit regem LKW-Verkehr.
Auch nicht schön ist es, wenn ein Stellplatz wegen einer Veranstaltung einfach gesperrt wird, ein paar Wohnmobilisten gegen 17:00 verwirrt davor stehen und neu planen müssen, so wie gestern Abend in Reichelsheim. Aber so etwas passiert, wenn auf Parkplätzen Wohnmobilstellplätze eingezeichnet werden.

Reichelsheim

Dafür haben wir dann gestern Abend diesen genialen Platz gefunden. Wir stehen am liebsten frei, aber wir haben am Ende eines Tages nicht immer Lust nach einem guten Platz zu suchen, an dem wir ungestört stehen können. Die Nacht war herrlich, dunkel und sehr, sehr ruhig. In Würzburg wäre es eine unruhige Nacht geworden, wie die Nacht davor in Thüngersheim, davon aber mehr im nächsten Beitrag.

Wir bleiben bis Morgen früh hier stehen und bewegen uns am Montag Morgen weiter Richtung Süden.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.