Blog Vanlife

Nichts gemacht und schön war es

von Andreas
Heute haben wir nichts gemacht und schön war es. Nach einem gemütlichen Frühstück ging es erst einmal zu GAST CARAVANING, eigentlich wollten wir nur die Gasflasche tauschen und nach einer Duscharmatur schauen. Letzteres haben wir nicht bekommen, aber dafür eine neue Trittstufe für das Womo, jetzt mit zwei Stufen, was für eine Wohltat. Wir fallen nicht mehr aus dem Auto. Außerdem haben wir einen kleinen genialen Heizlüfter gekauft, 14 x 14 x 18 cm, aber eine Heizleistung, Hammer. Aber eines ist besonders klasse, man hört ihn kaum, sollte mal wieder die Heizung ausfallen ist die Nachtruhe gerettet. Wir sind in aller Gemütsruhe durch den Laden und haben noch ein paar Kleinigkeit eingepackt. Danach ging es zum QUERFELDEIN, einem Hofladen in unserer Nähe und haben unser Mittag- und Abendessen eingekauft. Diese Wienerle dort, als ich das erste Mal hinein biss, war das wie früher und ich erinnerte mich wieder, wie früher Würstchen geschmeckt haben. Wieder zuhause wurde gemeinsam gekocht und dann schön aufs Ohr gelegt. Siesta! Und so ging der Tag langsam und gemütlich vorbei. Jetzt im Moment mit Kaffee, lesen, schreiben und Musik. Ach ja, Weihnachten ist geregelt, wir treffen uns mit unseren Kindern in einer Ferienwohnung in Friedrichsroda. Zu guter Letzt wieder einmal ein Musiktip, weil er hier gerade so schön laut durch das Womo schallt : Jamiroquai – Space Cowboy, und zwar der David Morales Remix. Aber morgen wollen wir wieder arbeiten. Versprochen! Ehrlich! Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.