Blog Stellplatz Vanlife

Schiffe gucken

von Andreas

Schiffe gucken und auf fließendes Wasser starren, kaum zu glauben, dass das so viel Spaß machen kann.

Schiffe gucken

Der Gewinner in der Kategorie Größe.

Große Pötte

Werkzeug und Material sind in weiter Ferne, zumindest das Material, das Werkzeug ist teilweise im Frachtraum (Heckgarage, aber wir bleiben im Schifffahrtsjargon) und da bleibt es auch.

Ein spaßiges Erlebnis hatten wir gestern Nacht noch. Wir waren vor dem Womo rauchen, im stockfinsteren Wald, und hörten nicht weit von uns entfernt Schritte eines größeren Tieres. Das hat schon etwas unheimliches.
Der große Regen war uns gnädig, denn er kam als wir schliefen und ging zum Frühstück. Mittlerweile haben wir sogar blaue Lücken am Himmel. Von dem angekündigten verregneten Sonntag sind zumindest wir verschont worden.
Die Heckbox ist immer noch nicht 100% dicht, daher werde ich nächste Woche die kompletten Schienen mit einer SIKA-Fuge abdichten, dann ist Ruhe. Die Dachluke ist im übrigen dicht.

Wir mussten heute wieder feststellen, das wir unsere Hecksitzgruppe lieben. Wir blicken aus drei Fenstern auf den Rhein und haben richtiges Panorama.

Oldtimer unter sich

Oldtimer unter sich, sonst steht heute nämlich hier kein weiteres Wohnmobil mehr.

Am liebsten würde ich jetzt dem Rhein abwärts bis zur Nordsee folgen.

Andreas

 

 

2 Kommentare zu “Schiffe gucken”

    1. Andreas

      Eignetlich nicht, wir sind auch bis eben geblieben und haben erst jetzt unser Nachtquartier bei Wintersdorf bezogen. Claudia braucht morgen nur drei Minuten zur Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.