Schloß Auerbach
Deutschland Stellplatz

Schloß Auerbach – Wir stehen im Wald

von Andreas

Unser erster Stellplatz auf dem Weg nach Bad Waldsee war das Schloß Auerbach. Das Schloß liegt nur etwa 9 km von der Autobahn entfernt, thront aber hoch über der Rheinebene auf dem Auerberg.

Mit etwa 25 km/h schraubten wir uns auf der engen und steilen Straße auf gut 345 Meter. Zum Glück waren nur 30 km/h erlaubt, so fielen wir kaum auf. Nach 250 Kilometern auf der Autobahn waren wir froh uns bewegen zu können und freuten uns unter anderem über die 93 Stufen hoch zum ersten Turm.

Der zweite Turm hinter dem Wahrzeichen des Schlosses, einer jahrhunderte alten Kiefer mitten auf dem Wehrgang, bietet ein fantastisches Panorama über die Rheinebene und die nördliche Bergstraße.

Der Zugang zum Schloß ist kostenfrei.

Burgschenke Schloß Auerbach

Im Schloß gibt es ein Restaurant, welches von April bis September von Mittwoch bis Sonntag zwischen 11:30 und 18:00 geöffnet ist. Angeboten werden unter anderem Odenwälder Spezialitäten wie Kochkäse, Handkäs mit Musik, Spundekäs, grüne Soße, Pfefferbeißer und Odenwälder Schinken. Tja, leider war gestern Dienstag.

Die Veranstaltungen dort oben wie Rittermahle und Turniere findest du auf der Website des Schlosses.

Stellplatz

Der Stellplatz erfüllte all unsere Wünsche nach einem geraden Schlafplatz, Natur und Ruhe. Mehr gibt es eh nicht.

Wir haben wie üblich rund um unseren Übernachtungsplatz die Natur vom Müll befreit. Das besondere Highlight war eine Verpackung eines Bio-Supermarktes. Welcher Zipfelklatscher geht bitte im Bioladen einkaufen und schmeißt dann seine Reste in den Wald? Da stand wohl eine Schaukel einfach zu nah an der Hauswand.

Interessantes in der Nähe

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.