Blog Stellplatz Werkstatt

Schmitz Katze

von Andreas

Wir sind mittlerweile in Bad Wildbad eingeschlagen und stehen auf dem dortigen Stellplatz. 24 Stunden für 5 €, Strom für 8 Stunden kostet 2 €, wobei wir allerdings nicht am Strom stehen. Man sollte Unterfahrkeile dabei haben, der Platz ist etwas abschüssig.

Für die Anfahrt wählten wir die Strecke über das Albtal und unsere Kiste geht wie Schmitz Katze, in ihren Möglichkeiten.
Vor der Abfahrt habe ich den mehrfachen Tipp vom Leerkabinen-Treffen beherzigt und Zweitaktöl im Verhältnis 1:400 dem Diesel beigemischt. Mit jedem Kilometer wurde der Motor ruhiger, leiser und agiler.
Waren wir in der Rhön noch teilweise mit 25 km/h unterwegs, erreichten wir jetzt bei gleicher Steigung 45 km/h. Also fast Mach 1 und kurz vor der Schnappatmung. Bei normalen Steigungen hat der alte MERCEDES sogar langsam beschleunigt.
Mein Fazit: Daumen hoch für Zweitaktöl im Diesel.

Vor der Abfahrt habe ich nur zwei Kleinigkeitkeiten erledigt, das Gewürzregal ist jetzt fahrsicher und im einen der oberen Kücheschränke kam noch ein schmales zusätzliches Brett.

Zeit für Bilder war heute irgendwie nicht, aber morgen gibt es wieder Augenfutter.

Für morgen steht die Sommerbergbahn auf dem Programm und dann geht es langsam weiter in Richtung Hornisgrinde, das wären dann 1163 m über dem Meeresspiegel.

Im Geschwindigkeitsrausch

Andreas

 

 

2 Kommentare zu “Schmitz Katze”

  1. henning

    Hi nochmal,

    vom Zweitaktöl habe ich auch schon viel Gutes gehört, soll auch gut sein für CDI-Motoren, so wie meiner. Aber dass es den Düdo so ertüchtigt, Respekt!
    Ich hol mir beim nächsten Tanken auch Zweitaktöl, schaden kanns ja nicht, wenn man nicht zu viel reinschütet. Im Weißwareforum war die Rede von einem Mischungsverhältnis von 1:250, irgendwo dazwischen wird die Wahrheit liegen.

    Gruß
    Henning

    1. Andreas

      1:200 bis 1:400 habe ich gehört und mal mit 1:400 angefangen. Bei der nächsten Betankung gibt es 1:300

      Gruß
      Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.