Spinatknödel mit Tomatenbutter
Food Kochen

Spinatknödel mit Tomatenbutter und Parmesan

von Andreas

Spinatknödel aus altem Brot, denn das wandert bei uns ja nicht in den Mülleimer, sondern in einen Stoffbeutel. Normalerweise werden daraus Semmelknödel gemacht, aber ein Reisebericht des WDR über eine Alpenüberquerung zu Fuß machte uns Lust auf diese Tiroler Spezialität. Sozusagen die Krönung eines Semmelknödels

Blanchieren im Wohnmobil

Ist ja schon ein wenig tricky, weil wir nicht über richtig kaltes Wasser oder Eiswürfel verfügen. Unser Kühlschrank hat aber ein kleines, nennen wir es mal, extra kaltes Fach. Darin legen wir schon am Mittag eine Flasche mit Wasser und ein Kühlkissen und drehen das Thermostat des Kühlschranks hoch. Kurz bevor das Wasser für den Spinat kocht, kommt das Wasser aus Flasche und das Kissen in eine Schüssel, dann Kissen raus, Spinat rein und zack ist blanchiert.

Spinatknödel für zwei Personen

Zutaten

Gleich ein Tipp, wir verwenden nicht nur Brötchen (auch Semmeln, Weck, Rundstück oder Schrippe genannt) oder Weißbrot, wir verwenden zu gut 50% auch dunkles Brot in unserer Mischung. Das macht den Knödel herzhafter.

  • 250 g altes Brot
  • 300 g frischer Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 90 g Butter
  • 2 Eier
  • 130 ml Milch
  • 50 g geriebenen Parmesan + Parmesan für später
  • Salz
  • Pfeffer
  • ein Hauch Muskatnuss, am besten frisch gerieben

Für die Tomatenbutter brauchst du noch einmal Butter, die Menge ist deine Sache, und am besten kleine Strauch- oder Romatomaten

Zubereitung

  • Das Brot in kleine Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben. Wir würfeln unser dunkles Brot im übrigen schon bevor es in den Stoffbeutel wandert
  • Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln, in der Butter glasig anbraten und die Milch hinzufügen. Die Masse zu den Brotwürfeln geben.
  • Die Eier verquirlen und mit dem Käse ebenfalls zur Masse geben. Alles vermischen.
  • Den Spinat blanchieren, dass bedeutet, dass das Gemüse 1 Minute in kochendem Wasser verbringt und danach ins Eiswasser kommt.
    Den Spinat sehr gut auspressen, klein schneiden und zum Brot geben. Alles vermengen und 30 Minuten ruhen lassen.
  • Nun acht Knödel formen, in kochendes Salzwasser geben und 20 Minuten ziehen lassen. Das Wasser sollte nur leicht blubbern.

In der Zwischenzeit kannst du schon einmal die Tomaten für etwa 1 Minute in kochendes Wasser werfen und ihnen die Haut abziehen. Das klingt wie eine Anleitung aus Foltern für Dummies. Die Kerne entfernen und die Tomate klein würfeln.
Kurz bevor die Knödel fertig sind, Butter in einer Pfanne zerlassen und leicht bräunen, die Tomaten dazu geben und ganz leicht salzen.

Finale

Ein Spinatknödel auf den Teller, zerteilen und etwas Tomatenbutter darüber geben, nun mit Parmesan bestreuen und genießen. Das Rezept für Semmelknödel findest du hier.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.