Mercedes L 608 D
Blog Werkstatt

Torf

von Andreas

Torf ist das Endprodukt von Wasser, Holz und Zeit, aber dazu später mehr.

Das Fahrerhaus hat den ersten Anstrich

Boden im Fahrerhaus schwarz lackiert

Boden in schwarz

Erste Fortschritte im Fahrerhaus

Erste Fortschritte im Fahrerhaus

Zwei Anstriche fehlen jetzt noch, aber es sieht jetzt schon klasse aus. Die Empfehlung von Korrosionsschutz-Depot, Brantho-Korrux 3in1 zu nehmen, war klasse.

Kommen wir zum Torf.

Rahmen der Klappe hat sich in Torf aufgelöst

Rahmen der Klappe hat sich in Torf aufgelöst

Der Holzrahmen der große Kofferklappe hat sich in Torf aufgelöst, das bedeutet, dass das Holz komplett vermodert ist und sich in Pulverform heraus lösen lässt. Sieht schlimm aus, aber die Reparatur ist denkbar einfach. Holzmehl raus und alles saubermachen. Der Grundrahmen besteht aus 2 x 4 cm Kantholz, darauf kommt ein Rahmen aus 2 x 2 cm Kantholz, entsprechen anfertigen, einsetzen und befestigen. Anschließend kommen noch Alu L-Profile drüber.
Ich denke jetzt mal darüber nach, wie das besser bauen kann. Die beste Lösung wäre sicher einen Rahmen aus Alublech bauen zu lassen, der viermal gekantet wird und die komplette Konstruktion aus Holz überdeckt. Ich werde mal einen Metallbauer fragen, was mich eine solche Konstruktion kostet, selber bauen kann ich die nicht, weil man dazu eine Abkantbank braucht.

Morgen wird nochmal gestrichen, die Kofferklappe von Torf befreit und die Stoßstange inklusive Motorradhalter gestrichen, die ich heute geschliffen und entrostet habe.

Ein schönes Wochenende

Andreas

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.