Gengenbach
Blog Vanlife

Unterwegs in der Ortenau

von Andreas

Am Wochenende haben wir unsere eigentlich geplante Fahrt nach Gengenbach, zum dortigen Weihnachtsmarkt, nicht gemacht. Aber gestern sind wir bei strahlendem Sonnenschein, ja, so etwas gibt es, nach Gengenbach in der Ortenau aufgebrochen.
Geparkt haben wir etwas außerhalb und sind den Weg zum Ortskern gelaufen. Ein sehenswerter Weihnachtsmarkt in einem sehenswerten Ort. Gengenbach ist auch für seinen historischen Ortskern bekannt.

Gengenbacher Weihnachtsmarkt

Nach der Rückkehr zum Wohnmobil, ging es weiter nach Ortenberg. Andre hatte uns den Stellplatz empfohlen. Wir erlebten allerdings eine Überraschung als wir ankamen, der Parkplatz war völlig überfüllt, die Wohnmobilstellplätze von PKWs zugestellt. Wir stellten uns erst einmal quer vor die falsch geparkten PKWS und wollten sehen was passiert. Aber es passierte nichts, im Gegenteil, es wurden immer mehr Autos. Als dann Amanda mit ihrem HYMER kam, beschlossen wir gemeinsam nach Ebersweiher zu fahren. Dort war alles frei, Strom gab es auch und vor allen Dingen Ruhe. Wir quatschen noch sehr lange unter dem klaren Sternenhimmel.

Irgendwann in der Nacht fing es wieder an zu regnen und so blieb es auch bis wir aufstanden. So muss das sein, schlechtes Wetter einfach verschlafen. Mittlerweile sieht es wieder ganz passabel aus und die Temperaturen sind mit 9 °C für einen Dezember ohnedies mehr als nur in Ordnung. Die ideale Voraussetzungen für weiße Weihnachten.

Ortenau

Mittlerweile macht sich ein weiterer Vorteil des mobilen Lebens bemerkbar. Wir härten immer mehr ab. Auch heute morgen standen wir mit Amanda fast zwei Stunden im Freien und haben gequatscht. Selbst Claudia hat damit immer weniger Probleme. Eine leichte Erkältung, die die letzten zwei Tage von mir Besitz ergriffen hatte, scheint nach einem Erkältungs-Exorzismus schon wieder zu weichen.

Erkältungs-Exorismus
FISHERMENS FRIEND und viel trinken. Fertig!

Nachher geht es zurück Richtung Wintersdorf, eilig haben wir es im Moment nicht.

Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.