Blog Werkstatt

Vibrationsbekämpfung

von Andreas

Das heutige Motto lautete Vibrationsbekämpfung. Erster Anlaufpunkt war die Motorhaube, der Zierstreifen aus Plastik wurde mal richtig befestigt und das Blech von innen gedämmt. Mir ist noch aufgefallen, das die Haube auf der Fahrerseite nicht richtig sitzt, der Vibrationsschutz hatte keinen Halt. Behoben!

Der nächste Halt, der Schalthebel, der vibriert. Eine bekannt nervige Angewohnheit eines Düdos. Jetzt weiß ich wenigstens, wie der Schalthebel komplett demontiert wird. Noch mehr gedämmt, die Kugel mit Silikon verschraubt und den langen Hebel mit Bleiband beschwert, welches mit selbstverschweißendem Band an den Schalthebel getackert wurde.
Die ersten Versuche waren vielversprechend, aber erst eine Fahrt mit 80 – 85 km/h wird das wahre Ergebnis zeigen. Ich denke aber, das noch etwas mehr Bleiband angebracht werden muss.

Der letzte Punkt war der Auspuff. Ich habe alle Schellen wieder gelöst, den Motor gestartet und laufen lassen. Nach etwa zehn Minuten habe ich die Schrauben der Schellen wieder angezogen. Ob es geholfen hat? Ich weiß es nicht, vielleicht höre ich ja schon Flöhe husten, aber ich bin der Meinung, das der Auspuff dröhnt. Also nicht der Auspuff selber, sondern der Ton, der aus dem Rohr kommt.

So, jetzt repariere ich noch die Fußpumpe für das Spritzwasser, baue die Karre wieder zusammen und schwinge den Staubsauger.

Morgen geht es wieder mal ins Rhein-Main-Gebiet

Andreas

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.