Wetter
Blog Wohnmobil

Wetter, Wahnsinn und Wasser

von Andreas

Klasse Wetter, klasse Temperaturen. Zeit endlich einige Aufgaben zu erledigen, die von der Temperatur abhängig waren. Mit von der Partie waren auch Wahnsinn und Wasser, aber letzteren kennst du ja schon. Ein nerviger Gast, den wirst du nicht mehr los.

Heckkoffer

Der Koffer war immer noch nicht ganz dicht, bevor ich das Teil jetzt von der Stoßstange sprenge ein letzter Versuch. Der Deckel wurde zweimal mit flüssigem Kunststoff geflutet. Außerdem wurde das Scharnier der Klappe gegen eine Version aus Edelstahl ersetzt.

Wahnsinn

Wahnsinn

Der Boden hat von unten eine erneute Behandlung mit Wachs erhalten. Eine Aufgabe, die du nur im Vollschutz erledigen kannst. Aber der Wahnsinn wird dich aufgrund der Dämpfe auf alle Fälle befallen.

Vorderachse

Der Vorderachsträger wurde entrostet und mit einem Reaktiv-Rostumwandler mit Polymerschutzschicht gestrichen. Das Coole an dem Zeug ist das Lila beim Streichen. Du siehst, was du gestrichen hast, aber später wird es schwarz. Sieht die Vorderachse jetzt wieder schick aus!

Wasser

Die Frischwassertanks sind gereinigt und unsere Bude riecht wie ein Hallenbad. Aber erneut haben sich Probleme mit der Dichtigkeit eingestellt. Diesmal am Belüftungsventil und am Wasserablassventil des Wasserboilers und wieder waren es kleine Haarrisse im Plastik. Bernd hatte Ersatz da und somit wäre das Gelump auch repariert. Wenn das so weitergeht, habe ich bald so wie so jedes Teil ersetzt. Meine Vermutung ist, dass die Plastikteile nach 25 Jahren einfach am Ende sind.

Jetzt bin ich erledigt, mir tun die Knochen weh und ich könnte jetzt Wochenende gebrauchen.

Andreas

4 Kommentare zu “Wetter, Wahnsinn und Wasser”

  1. tengelma

    Hey, Andreas,

    armer Bub! Die Schläuche schlauchen aber echt! Wat Nerv! Und der Holzboden und die Vorderachse … bin froh, dass wir sowas nicht auch noch haben (Holzbodenplatte, mein ich). Vorderachse ham wir auch, wie alle alten Womos – aber wir alten Männer haben ja auch alle Rücken … 😉 Bei uns müssen halt mal Federn und Stoßdämpfer raus, keine große Sache – nur halt sauteuer :-/

    Was habt ihr denn mit Euren Tanks und Leitugen gemacht, dass es so hallenbadig riecht? Haste da nen Tipp?

    So, nur kurz, bin noch bei die Maloche …

    LG

    der Tom

    1. Andreas

      Wir haben die Tanks nach einem Jahr mal wieder gereinigt 🙂

      Ich warte auf meine Federn für hinter und warte… und warte …. 🙂

      LG
      Andreas

  2. Uwe

    Hallo Andreas
    Das mit den Haarrissen in den Anschlussteilen kommt auch oft bei neueren Womos vor.
    Ich vermute die hohen Temperaturunterschiede gerade im Winterbetrieb.
    Die älteren Anschlussteile halten deutlich länger dicht.
    Ersatzschlauch u.die T- bzw. Adapterstücke sind bei mir immer an Bord.
    Tolles Fahrzeug was ihr habt u.den Blog finde ich cool
    Weiter so Uwe

    1. Andreas

      Hallo Uwe,

      da bin ich jetzt mal gespannt wie lange das neue Teil hält 😉

      Vielen Dank für dein positives Feedback

      LG
      Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.