Mercedes L 608 D
Blog Werkstatt

Wieder Zeit verloren

von Andreas

Zeit und Wetter

Wir haben wieder Zeit verloren, weil wir gestern und heute jeweils nur zwei Stunden gearbeitet haben. Bei 13 Grad, starkem Wind und ständigen Regenschauern verging uns einfach die Lust und die nächste Woche wird nicht besser. Das Wetter entwickelt sich zu einem regelrechten Bremsklotz. Ich kann mich auch nicht erinnern, wann wir das letzte Mal einen derart beschissenen Frühling hatten.

Unser Stellplatz ist ja eigentlich genial, Bernd, der Besitzer, eine große Hilfe und eine Seele von Mensch, aber das der Stellplatz nur überdacht ist, stellt sich im Moment als Problem dar.

Fahrerhaus

Endlich habe ich das Heizungsgebläse demontiert, das komplette Innere des Armaturenträgers ist jetzt sauber. Teile habe ich schon mit Chassis-Lack gestrichen, im Bereich des Heizungsgebläses habe ich erst einmal kleinere Rostansätze entfernt, gestrichen wird am Mittwoch.

Heckgarage

Wir haben jetzt endlich mal die komplette Heckgarage ausgeräumt, nachdem Bernd uns einen Platz in einem Container gegeben hat, wo wir Teile ablegen können. Wir haben nämlich Teile des Fahrerhauses in der Heckgarage gelagert und das wurde jetzt alles zu eng.

Irgendwann wurde mal ein schmales Fach von der Sitzbank nach unten in die Heckgarage gebaut. Zu sehen im folgenden Bild.

Heckgarage

Heckgarage

Den Sinn konnten wir nicht nachvollziehen, in den Original-Bauplänen fehlt diese Fach auch. Wir haben es jetzt demontiert, es macht die Heckgarage 10 cm breiter und rechtwinkliger. Der Wasserfleck rechts im Bild kommt von dem ehemals verrotteten Klappenrahmen. Nach dem kompletten Abtrocknen wird die Heckgarage mit PVC verkleidet und versiegelt, auf den Boden kommt eine Gummimatte. Außerdem werden rechts die Kabel und Schläuche noch verblendet.

Außen

Alle Leisten sind runter und teilweise auch schon das SIKAFLEX an den Kanten, der Ersatz für die Stoßkanten ist noch nicht zufriedenstellend gelöst worden. Wie mir ein Lieferant und Hersteller schrieb, ist das Geschäft mit Alu-Zierleisten rückläufig, bei ihm hatte ich meine Leisten gefunden und habe mich schon gefreut, aber leider sind sie nicht mehr lieferbar (schön, das sie noch in Katalog sind!!!) und sie werden auch nicht mehr hergestellt. Aber wenigsten kriege ich dort noch die Gummiprofile, ein Restbestand ist noch da. Für die fehlende Leiste am Heck muss ich mir also etwas einfallen lassen.

Auch die zweite Lackierung der Rückfront wurde streifig. Also, alles nochmal anschleifen, den Lack verdünnen (geht leider nur mit der Verdünnung des Herstellers) und statt der Schaumstoffwalzen nehmen wir dann Lackierwalzen. Das Problem ist, das der Lack zu schnell abtrocknet und nicht ineinander verläuft.

Irgendwann ist nur ein anderes Wort für nie
Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.