Verkehrsregeln in Frankreich

Tempolimits, Bordausrüstung und Alkohol

Verkehrsregeln in Frankreich

Tempolimits, Bordausrüstung und Alkohol

Hier findest du den schnellen Überblick über die Tempolimits, die Bordausrüstung und die Promillegrenze.

Wenn du die Grenze nach Frankreich überquert hast sind eigentlich erst einmal nur drei Dinge wichtig zu wissen, um teuere Bußgelder zu vermeiden. Wie schnell darf ich fahren, welche Dinge muss ich in meinem Fahrzeug finden, wenn ich kontrolliert werde und wie ist das mit dem Alkohol.

Tempolimits

Kurz hinter der Grenze wirst du wie den meisten Ländern Europas mit großen Schildern auf die geltenden Tempolimits hingewiesen. Wir können nur empfehlen sich genau an die Tempolimits zu halten, weil die Strafen erheblich höher sind als in Deutschland. So kosten 53 km/h innerorts in Frankreich schon 95 €, unser Portemonnaie kann das bestätigen. Seit 1. Juli 2018 darf auf den meisten Straßen außerorts nur noch 80 km/h gefahren werden. Es gibt Ausnahmen, die sind ausgeschildert.

PKWs, Zweiräder, Wohnmobile bis 3.5 to Wohnmobile über 3.5 to PKW mit Hänger über 3,5 to
Autobahn 130 km/h (110 km/h bei Regen) 110 km/h (110 km/h bei Regen) 90 km/h
Außerorts  80 km/h 80 km/h 80 km/h
Innerorts 50 km/h 50 km/h 50 km/h


Unbedingt beachten: Wenn du deinen Führerschein weniger als zwei Jahre besitzt, gelten für dich die Regeln für Wohnmobil über 3,5 to.

Auf vielen Route Nationale gibt es vierspurige, teilweise autobahnähnliche Abschnitte auf denen 110 km/h erlaubt sind. Bitte einfach auf die Beschilderung achten.

Kleine Straßenkunde

  • Route National: Die Straßenkennzeichnung beginnen mit einem N. Diese Straßen entsprechen in etwa einer deutschen Bundesstraße
  • Route Départementale: Die Straßenkennzeichnung beginnen mit einem D.

Bordausrüstung

Hier findest du alle die Ausrüstungsgegenstände, die du zwingend an Bord haben musst und jene, die du haben solltest.

Muss

Das sind die Teile, die an Bord sein müssen, weil das Fehlen im Falle einer Kontrolle mit einem Bussgeld bestraft wird.

Sollte

Die Teile, die an Bord sein sollten, weil das Fehlen indirekt zu einem, teilweise hohen Bußgeld führen kann oder weil es widersprüchliche Angaben gibt.

  • Ersatzbirnen für die Fahrzeugbeleuchtung
    Eine defekte Fahrzeugbeleuchtung wird mit 180 € bestraft.
  • Alkoholtest
    Das ist eine ganz irre Nummer. Geplant war, das jeder einen solchen Alkohotest mitführen muss. Dann gab es einen halbherzigen Rückzieher und deshalb zitiere ich jetzt einfach die französische Botschaft:
    "Der Tester muss griffbereit und unbenutzt sein und darf das vom Hersteller vorgegebene Haltbarkeitsdatum nicht überschritten haben. Die Missachtung dieser Vorschrift zieht allerdings keine Bußgeldstrafe nach sich."

    Die der Norm (NFX 20-702, dies sollte auf der Packung stehen) entsprechenden Test gibt es im übrigen auch in jeder Apotheke, an Tankstellen und manchmal auch in Supermärkten. Im übrigen, wir haben einen Test an Bord.

Alkohol

In Frankreich gilt die 0,5 Promillegrenze. Bis 0,8 Promille ist das Gesetz in Frankreich noch relativ gnädig und sieht eine Strafe von bis zu 750 € vor. Ab 0,8 Promille wird es recht unentspannt, denn es werden bis zu 4500 € fällig und/oder zwei Gefängnis.

Essen, Trinken, Smartphone & Flipflops

Es soll keiner sagen, wir hätten dich nicht gewarnt, denn alle Vergehen kostet dich mindestens einen Restaurantbesuch.

  • Essen: 75 €
  • Trinken: 75 €
  • Smartphone: ab 135 €
  • Schminken: 75 €
  • Zu laute Musik: 75 €
  • Flipflops: 75 €
  • Kopfhörer und Ohrenstöpsel sind verboten
  • Radarwarner oder Blitzer-App: 1500 € Navigation mit Anzeige stationärer Blitzer ist erlaubt.
Tempolimits - Gendamerie

Panne auf der Autobahn - Unbedingt beachten

Bei einer Panne auf einer französischen Autobahn bitte folgendes unbedingt beachten.
  • Warnweste anziehen Und zwar jeder Insasse
  • Kein Warndreieck aufstellen Das ist aus Sicherheitsgründen verboten
  • Ab hinter die Leitplanke und Hilfe über eine Notrufsäule holen Nicht auf der Standspur laufen und Hilfe gibt nur über die Säule, nicht über das Handy und deinen Automobilclub. Keine Angst vor der Säule, die Mitarbeiter sind mehrsprachig und den Standort der Säule sehen sie beim Gespräch auch, du musst keine Ortsangaben machen.
Es ist auf französischen Autobahnen absolut verboten auf dem Standstreifen zu reparieren oder sich oder andere abzuschleppen.

Teile diese Seite

Die mit gekennzeichneten Links sind Affilate-Links. Nutzt Du einen dieser Links, bekommen wir eine kleine Provision, der Preis ändert sich für dich nicht.