Einkaufen in Frankreich

Flohmärkte, Wochenmärkte, Supermärkte und mehr

Einkaufen in Frankreich

Flohmärkte, Wochenmärkte, Supermärkte und mehr

Hier findest du alle Informationen für einen entspannten Einkauf in Frankreich.

Wie sind die Öffnungszeiten? Wie kann ich die Flohmärkte in der Umgebung meines Urlaubsortes finden? Diese und viele weitere Informationen findest du kompakt bei uns. Wir wünschen dir viel Spaß beim Einkaufen in Frankreich.

Flohmärkte

(frz.: Vide grenier, Marché aux puces, bracante)
Wir sind ja bekennende Flohmarkt-Liebhaber. Auch wenn wir aufgrund des begrenzten Platzangebotes mehr schauen wie kaufen, schlendern wir immer gerne über die Märkte. Für unser Portemonnaie hat dies natürlich auch einen großen Vorteil.

Wochenmärkte

(frz.: marché hebdomadaire)
Die Wochenmärkte sind für uns ein Muss in Frankreich, da können wir nicht vorbeifahren.

Die Seite Flaner bouger bietet noch viel mehr Informationen, auch zu Flohmärkten, Festen und Messen, allerdings nur in französischer Sprache.

Supermärkte

(frz.: Supermarché)
Die Öffnungszeiten sind sehr unterschiedlich. Die meisten Märkte öffnen zwischen 08:00 und 08:30 und schließen, auch Samstags, zwischen 19:00 und 19:30, manchmal auch 20:00. Am Sonntag haben die großen Supermärkte oft bis 12:30 geöffnet. Die kleineren Geschäfte machen oft Mittagspause, im Süden auch mal bis 16:00.
Die großen Supermarktketten sind nicht überall in Frankreich gleich stark vertreten, da gibt es regional große Unterschiede. So findest du im Süden oft den Intermarché, während im Westen der Super U öfters vertreten ist.

Wir haben alle Supermärkte verlinkt, weil sich über die Markt-Suche zum Beispiel herausfinden lässt, ob ein Markt in deiner Nähe einen Waschsalon (Lavarie automatique) hat.
Die größten Märkte werden Hypermarché genannt. Die kleinen Läden tragen die Bezeichnung Contact oder Express.
Mit diesen Websites findest du alle Supermärkte in deiner Nähe. Von A wie Auchan bis V wie Vival. Der Vorteil, du kannst dich ohne Sprachkenntnisse einfach durch klicken.

  • Supermarchés
    Es fehlen nur die Supermärkte von Aldi, aber Lidl ist dabei.
  • Allo Supermarché
  • Cool bleiben!

    In Frankreich wirst du niemanden nach einer zweiten Kasse rufen hören. Franzosen stören sich auch nicht daran, wenn ein Kunde sich noch einen Moment mit der Kassiererin unterhält. Vergiss die deutsche Ungeduld und Hektik.

    Lokal einkaufen

    Du bevorzugst den lokalen Einkauf auf einem Bauernhof in deiner Nähe? Kein Problem, auch dafür gibt es in Frankreich eine Website. Ansonsten sollte man immer die Augen offen halten und auf Schilder am Straßenrand achten auf denen Vente directe à la ferme, Vente à la ferme oder Alimentation locale steht. Oft steht auch der Name des Bauernhofes ( ferme de, du oder des XY) auf den Schildern und darunter die zu kaufenden Produkte.

    • Bienvenue a la ferme.
      Du gibst deinen Ort ein und das Produkt, das du suchst.
      Unser Tipp: Klick oben auf Produits fernier -> Etwas herunter scrollen links zu Recherche par régions -> Wieder links auf Recherche par départements. Wer nach Bio-Produkten sucht, setzt das Häkchen bei Agriculture Biologique. Du kannst nun die Übersichtskarte anklicken oder, wenn du es noch weiter einschränken möchtest, über Recherche par communes einen Ort auswählen.
    • Idoki
      Speziell für das Baskenland gibt es das Label. Das ist ein Zusammenschluss von etwa 200 Bauern im Baskenland. Die Produkte dieses Labels kommen aus einer ursprünglichen Landwirtschaft mit kleinen, nachhaltigen Betrieben und werden direkt vertrieben. Auf der Website von Idoki kann gezielt nach Produkten gesucht werden, sieht welcher Bauer wo verkauft und wann das Geschäft auf seinem Hof geöffnet ist.

    Elektronik

    (frz.: Marché multimédia et électroménager)
    Kann ja mal passieren, du schrottest deine Kamera oder dein Smartphone, dann wirst du bei FNAC oder Darty fündig. Wir haben damals im übrigen unseren Kühlschrank bei Darty gekauft. Die Hypermarchés haben ebenfalls große Abteilungen mit Unterhaltungselektronik, dort haben wir sogar schon Schallplatten gefunden.

    Sprachtip

    Kaum ein Franzose verwendet beim Kühlschrank das Wort réfrigérateur. Wir Deutschen brechen uns dazu noch die Zunge. In Frankreich sagt man einfach frigo.

    Baumärkte

    (frz.: Magasin de bricolage)
    Wir haben schon hin und wieder mal Teile für unser Wohmobil gebraucht. Die größten Baumärkte in Frankreich sind Brico Dépôt, Brícomarché, Bricorama, Castorama und Leroy Merlin.

    Teile Einkaufen in Frankreich


    Wenn wir Dir weiterhelfen konnten, dir der Artikel oder der ganze Blog gefällt, würden wir uns über deine Unterstützung riesig freuen.