Das Wohn­mobil von 14qm

Restauration und Ausbau

Unser Wohnmobil ist ein Selbstausbau auf Basis einer Mabu-Leerkabine. Es wurde 1990 in Eigenregie gebaut und von uns ab 2013 ein Jahr lang restauriert.

Das Wohnmobil

Das Basisfahrzeug ist ein 86er MERCEDES BENZ 608 D, 86 PS und hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 6,79 t. Gebaut wurde dieses Fahrzeug von 1967 bis 1986, wir haben also einen der Letzten. In seinem ersten Leben war unser Mercedes ein Kipper.

Die Kabine kommt aus dem Hause MABU. Ohne Alkoven hat die Kabine eine Länge von 4,10 m, mit Alkoven 5,70 m. Die Länge über alles beläuft sich auf 6,50 m, die Höhe 3,40 m und die Breite beträgt 2,20 m.

Image

Das Chassis

Dieser Transporter von Mercedes wird von Liebhabern auch Düdo, nach seinem Fabrikationsort Düsseldorf, genannt.

Der legendäre Dieselmotor OM 314 mit 3,7 Litern entwickelt sagenhafte 86 PS, das garantiert hundertfache Mopsgeschwindigkeit (Einfache Mopsgeschwindigkeit = 1 km/h), an größeren Steigungen können es aber auch mal nur 40 km/h sein. Dafür ist dieser Motor eigentlich nicht kaputt zu bekommen und Geschwindigkeit ist uns nicht wichtig.

Die Ersatzteilversorgung ist sehr gut. Die meisten Teile gibt es zu moderaten Preisen direkt bei Mercedes oder beim Basis Camp Berlin, bei Oldtimerteile Köpenick und den Bustechnik Maniacs.

Im Endeffekt sind wir bei meinem Traum gelandet, ich wollte schon immer einen Düdo. Ich mag das Design und die robuste, leicht zu reparierende Technik schon seit den Zeiten als ich mit diesen Fahrzeugen als Rettungswagen durch Wiesbaden gefahren bin. Und noch eines ist ganz wichtig: Keine Elektronik.

Die Kabine

Blick vom Alkoven

Außen 1 mm Alu, dann 4 cm Dämmschicht und innen 9 mm Sperrholz. Die Bodenplatte ist 10 cm dick. Im Allgemeinen gelten Kabinen von MABU als unkaputtbar.

Der Innenausbau ist aus massiver Fichte und wurde 1990 vom Käufer nach eigener Planung und in Eigenregie ausgebaut. Praktischerweise sind alle Zeichnungen, Zuschnittmasse und Kaufbelege immer noch vorhanden. Bis heute ist nicht ein Teil dieses Ausbaus kaputt gegangen.

Dieses Wohnmobil war das Letzte einer zweitägigen Tour mit fast 1500km und fünf Besichtigungen. Davor besichtigten wir vier andere Wohnmobil, waren bei Stuttgart, in und bei Nürnberg, Ulm, nichts hat uns wirklich überzeugt. Die letzte Station war Überlingen am Bodensee und als wir ihn sahen, wussten wir, dass das unser Wohnmobil, unsere Wohnung wird.

Teile diesen Beitrag

Die Ausstattung

Jetzt gehen wir ins Detail. Wir listen dir die komplette Ausstattung unseres Wohnmobils auf.

Bad

Fangen wir mit dem Bad an. Dieses große Bad war eines der Hauptkriterien, warum wir dieses Wohnmobil gekauft haben. Ein geräumiges Bad mit großer Dusche und dies alles ohne Umbau. Wenn du im Wohnmobil wohnst ist ein solches Bad einfach genial.

Im Bad war eine THETFORD C2 Toilettenbank verbaut. Diese haben wir im November 2016 ausgebaut und durch eine Trockentoilette ersetzt. Eine sehr gute Entscheidung, die Entsorgung ist um so vieles einfacher und angenehmer geworden.

  • 70 x 70 cm große Duschkabine
  • Trenntoilette mit 47 l Urintank
  • Waschbecken
  • selbstgebauter Spiegelschrank mit vielen Staufächern

Küche

Wir essen und kochen gerne, also brauchen wir eine vernünftige Küche. Mehr zum Inhalt unserer Küchenschränke findest du auf der Seite Küchenausstattung.

  • Cramer Gaskochfeld
    Mit 4 Flammen. Also drei Flammen würden vollkommen ausreichen, wichtiger ist der ausreichende Abstand zwischen den Flammen.
  • Dunstabzugshaube
    Selbstgebaut, mit Fettfilter und großem Lüfter mit verschließbarer Außenklappe.
  • Handelsüblicher 230 V Haushaltskühlschrank mit 86 l
    Ganz einfacher und preiswerter Kühlschrank aus dem Darty in Avignon. 139 € und arbeitet seit 3 Jahren ohne Probleme.
  • Omnia Backofen
    Den elektrischen Backofen haben wir nach gut einem Jahr verschenkt. Bis jetzt haben wir ihn nie vermisst, denn der Omnia bietet uns einen guten Ersatz.
  • Elektrischer Backofen Rommelsbacher BG 1550
    30 Liter Backofen mit Drehspieß, Umlauft, Doppelverglasung und Innenraunmbeleuchtung. Wird an den Seiten nicht heiß.
  • Arbeitsfläche
  • Zusätzliche, ausklappbare Arbeitsfläche
  • Spülbecken
  • 3 Ober- und 3 Unterschränke

Die Abtropffläche haben wir im März 2018 zugunsten mehr Arbeitsfläche ausgebaut. Eine Microfaser-Abtropfmatte hat die Aufgabe übernommen, das funktioniert sehr gut.

Alkoven

  • Fast 80 cm Höhe
  • Liegefläche 140 x 200 cm, Gesamtfläche 160 x 200 cm
  • 12 cm Matratze von Ikea
  • Zwei Einbauschränke

Hecksitzgruppe

Die Hecksitzgruppe thront auf den Wassertanks, welche mittig plaziert sind. Zusammen mit den drei Fenstern und der erhöhten Sitzposition ergibt sich eine geniale Aussicht. Wohnmobilen mit normaler Höhe schauen wir auf die Dachkante.

  • Zwei Sitzbänke mit 140 cm Breite
  • Absenkbarer Tisch

Schränke

  • Kleiderschrank
  • Staufächer unter und über dem Kühlschrank
  • Staufach über dem Bad
  • Staumöglichkeit unter den Sitzbänken
  • Oberschränke über der Hecksitzgruppe
  • Staufach unter der Treppe
  • Zwei Schränke im Alkoven

Vorräte

In der Regel haben wir oft nur einen Tank befüllt. In unseren momentanen Reisezielen ist das Netz von Stellplätzen so eng, das wir hier an Gewicht sparen können.

  • 2x 80 Liter Frischwasser
    Lassen sich getrennt befüllen und benutzten
  • 2x 80 Liter Abwasser
    Davon 1x frostsicher
  • 90 l WYNEN Gastank

Strom

Unsere Ausstattung erlaubt es uns ab etwa Mitte März in Deutschland komplett auf Landstrom zu verzichten. Im Winter kommen wir etwa fünf bis sechs Tage ohne Steckdose aus. In Südfrankreich brauchten wir im Winter gar keinen Landstrom.
Die Anzahl von 230 V Geräten ist überschaubar. Ein Mixer, ein Messerschleifer und die Ladestation für einen Dyson Staubsauger. Kaffee wird traditionell zubereitet, also Wasser auf dem Gasherd kochen und den Kaffee überbrühen.

  • 160 AH AGM LONGEX AGM Deep Cycle Batterien
  • Batterieladegerät FRARON BLG60M mit IUoU Ladekennlinie
  • Ladebooster von 24 V auf 12 V
    Damit werden die Versorgungsbatterien während der Fahrt geladen.
  • 420 Wp Solarzellen
    2x 110 Wp und 1x 200 Wp
  • Zwei Solarregler Victron Energy MPPT 100/30 BlueSolar
    Ein Regler für die 200 Wp Platte und das Faltmodul. Der zweite Regler ist für die beiden 110 Wp Platten
  • 100 Wp Faltmodul
    Dieses Modul bringt im Winter teilweise mehr, wie die 429 Wp auf dem Dach. Unverzichtbar.

    Werbung
    Offgridtec FSP-2 Ultra KIT 120W Faltbares Solarmodul mit Victron MPPT Smartsolar 75/15 Tragegriff und Staufach für Camping Reise Caravan Boot
    399,90 €
    Bei Amazon anschauen

    Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

  • Wechselrichter 1500 Watt

    Werbung
    Wechselrichter - Spannungswandler 12V 300 bis 3000 Watt reiner SINUS mit echtem Power USB 2.1A Gold Edition … (1500-3000 Watt)
    194,95 €
    Bei Amazon anschauen

    Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

  • Batteriecomputer Victron Energy BMV600
  • 4 Leselampen in der Hecksitzgruppe
  • 5 m LED-Band in der Hecksitzgruppe
  • Auf 12 V umgebaute Leuchte von Koziol über dem Tisch in der Hecksitzgruppe

    Werbung
    koziol Pendelleuchte Orion, Kunststoff, transparent rot mit transparent klar, 31,5 x 31,5 x 30,5 cm
    Bei Amazon anschauen

    Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

  • Zwei flexible LED Leseleuchten im Alkoven
    Davon dient eine Lampe auch als Spotbeleuchtung für den Küchenherd.

    Werbung
    Gedotec Moderne Flexible Anbauleuchte LED-Leuchte Leseleuchte 2018 aufgesetzt Bettleuchte | Spotleuchte warmweiß 3000 K - 12V inkl. 15W Netzteil | 1 Stück
    69,90 €
    Bei Amazon anschauen

    Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

  • 5m LED-Band im Alkoven
  • LED-Band in der Küche
    Zweistufige Beleuchtung für richtig gutes Licht
  • LED-Band in der Duschkabine
  • LED-Stripes von IKEA im Bad (Resteverwertung)
  • Indirekte LED-Beleuchtung über der Badtür (Resteverwertung)
  • Selbstgebaute Flurbeleuchtung mit 4 Strahlern aus Wasserrohren
  • 230 V Steckdosen
    In den Sitzbänken innen, an den Sitzbänken, 2 Dosen in der Küche, je eine in Bad und Alkoven.
  • 2x Hama Notebook-Netzteile für 12 V

    Werbung
    Universal Laptop-Netzteil fürs Auto, 120 W (Ladegerät mit Kfz Zigarettenanzünder-Stecker, Ausgangsspannung regelbar 15-24V, 10 Adapter für versch. Notebooks) Autonetzteil/Autoladegerät schwarz
    Bei Amazon anschauen

    Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

  • USB 5V Einbau Steckdosen
    An den Sitzbänken, im Hochschrank, und im Alkoven. Bitte immer die 2,1 A Version verwenden, damit genügend Ladestrom zur Verfügung steht.

    Werbung
    telebox 2-Fach USB Einbausteckdose/Einbaubuchse für 12 Volt mit 2x2,5A mit Montagerahmen für Auto/KFZ/Wohnwagen/Wohnmobil/Boot
    28,99 €
    Bei Amazon anschauen

    Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

  • 12 V Doppelsteckdose in der Heckgarage und im Hochschrank

Heizung und Wasser

Vom geplanten Austausch der Heizung wurde auf Rat eines Truma-Fachhändlers abgesehen, da die Geräte völlig problemlos ihre Arbeit machen.
Gebläse und Heizung arbeiten getrennt voneinander, die Heizung funktioniert auch ohne Gebläse.

  • TRUMA SL 3002/3
    Außer einer AA-Batterie zum Zünden benötigt diese Heizung keinen Strom.
  • TRUMA Vent
    Das Gebläse für die Heizung, läuft bei uns eher selten.
  • TRUMA Airmat
    Damit können wir die warme Luft in unterschiedliche Stränge leiten und regulieren.
  • TRUMA BO mit 14 Liter Fassungsvermögen
  • Wasserpumpe SHURFLO L541 mit einer Förderleistung von 7,5 l/min und einem maximalen Druck von 1,4 bar

Multimedia

  • DAB+ CD-Receiver von Kenwood
    Wir können nach fast 3 Jahren Praxistest jedem nur ein DAB-Radio empfehlen. Der rauschfreie Empfang ist klasse und allein schon der Empfang unseres Lieblingssenders DRadio Wissen wäre ein Grund für sich alleine gewesen. Auch in den Niederlande, Frankreich, Großbritannien, Schweiz und Belgien ist das DAB-Radio in Betrieb.
  • Teufel Omniton 202 (nicht mehr lieferbar)
    Sehr zu empfehlen, Outdoor geeignet und sehr pegelfest
  • Lautsprecher-Anschlüsse im Heckfach
  • Alpine CD-Receiver im Fahrerhaus
  • JBL GTO-938 im Fahrerhaus
  • Albrecht DR56 externer DAB+-Empfänger

  • Aktive Stabantenne für DAB+ und UKW, auf dem Dach fest montiert

    Werbung
    Eightwood Aktive DAB/DAB+ Antenne Digital Radio FM/AM Kombi Dachantenne with SMB/SMA Stecker DIN Adapter Auto Radio Fahrzeug Splitter Amplifier 5M
    32,48 €
    Bei Amazon anschauen

    Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

  • DVB-T USB-Stick für das Notebook (Wird nicht mehr verwendet, dazu gehörende Antenne wurde abgebaut.).

Werbung
Teufel BOOMSTER (2020) Schwarz Streaming Bluetooth Wireless Musik BT
349,99 €
Bei Amazon anschauen

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Internet

Wir benutzen einen Huawei Router für das mobile Internet, alternativ ist ein mobiler LTE-Router zu empfehlen. Mehr über das mobile Internet erfährst du auf dieser Seite von uns.

  • Wlan-Extender mit 9 dbi Wlan-Antenne von jetztfunkts in Geisenheim
  • LTE Router mit zwei externen Antennen von Blankenburg auf dem Dach

Werbung
Antennentechnik Bad Blankenburg LTE Stationsantenne
47,12 €
Bei Amazon anschauen

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Was fehlt noch?

  • Im Moment nichts

Teile der elektrischen Ausstattung kommen von AMUMOT, ebenso wie die Endmontage der Batterien, Sicherungen, des Wechselrichters und des Batterieladegerätes.

Die komplette Restauration und alle Anpassungen wurden und werden im Blog dokumentiert.

Teile diesen Beitrag


Die Hecksitzgruppe

Kommen wir nun zum Herzstück in unserem Wohnmobil, unsere Terrasse in die Welt und neben dem Bad, der zweite ausschlaggebende Punkt für die Kaufentscheidung.

Die Hecksitzgruppe, auch Wohnzimmer genannt, thront auf den beiden Wassertanks, die mittig über der Hinterachse unter dem Tisch sitzen. Unter den hochklappbaren Sitzbänken befindet sich zum einen von innen zugänglicher Stauraum und die Heckstaufächer, zum anderen der Warmwasserboiler und die Pumpe auf der Fahrerseite. Durch die Stufe zur Sitzgruppe laufen die Frisch- und Abwasserrohre für die Küche, sowie 12 V, Masse und die Kabel für die Wasserstandsanzeige in getrennten Kanälen.
Beide Sitzbänke, sowie die Tanks sind beheizbar. Zusätzlich befindet sich ein Warmluftausströmer am Boden in der Mitte der Sitzgruppe.

Diese Konstruktion der Hecksitzgruppe hat den Vorteil, dass es sehr hell ist, wir sehr hoch sitzen und damit immer einen guten Überblick haben. Von außen kann niemand auf unseren Tisch schauen, wir schauen auf die Köpfe der Menschen. Auf die Rundumsicht aus drei großen Fenstern wollen wir nicht mehr verzichten. Eine Hecksitzgruppe ist für uns "alternativlos" und "systemrelevant". 😉

Selbst mehrere Regentage am Stück können wir hier ohne Koller überstehen.

Oberflächen

Hecksitzgruppe UrzustandFichte brutal und dieser Touch von Rosa, so konnten wir das nicht lassen. Leider war das Holz mit Klarlack lackiert worden und hatte dadurch diesen furchtbaren rötlichen Farbstich bekommen.
Es blieben vier Alternativen

  • Abschleifen, in die Ecken kommt man aber kaum, da die Möbel auch sehr aufwendig gebaut wurden.
  • Abbeizen, war uns zu eklig.
  • Lackieren
  • Neubau, kam nicht in Frage.

Einen Neubau haben wir von vorherein ausgeschlossen. Die vorhandenen Möbel waren so aufwendig und gut gebaut worden, es wäre zu schade gewesen diese Schreinerarbeiten zu vernichten. Auch der Wunsch nach Türen ohne Kassetten hätte diese Ressourcenverschwendung nicht gerechtfertigt.
Wir haben uns also für die Lackierung entschieden. Die Wahl fiel auf einen wasserlöslichen Acryllack in der Farbe cremeweiß. Die große Wand zum Bad haben wir mit einer Glasfasertapete beklebt und gestrichen.

Wir mussten recht schnell feststellen, dass der Lack nicht hart genug war und die Lackoberfläche selbst auf Wasser und Spülmittel mit Zerfall reagierte. In der ersten Zeit haben wir die Schäden immer wieder ausgebessert, mittlerweile haben wir alle Außenprofile der Türen abgeschliffen und mit Wachs behandelt.

Auch die große Wand ist mittlerweile komplett von Lack, auch dem alten Klarlack, befreit worden und mit Osmo Wachs behandelt worden.

Polster und Vorhänge

Der Erbauer hatte auf Qualität geachtet und wohl keine Kosten gescheut. Die Schaumstoffe waren und sind noch immer im hervorragenden Zustand. So haben wir die Polster nur neu beziehen lassen. Wir haben uns für einen Outdoor-Stoff entschieden, da uns dieser in der Beratung als besonders strapazierfähig gepriesen wurde. Trotz Fachbetrieb und eines recht hohen Preises können wir das nicht bestätigen. Der Stoff wies auf den Sitzflächen schon nach einem Jahr deutliche Abnutzungsspuren auf. Da wir uns mohnrote Schafsfelle aufgelegt haben, ist es nicht weiter dramatisch.

Die ersten Vorhänge waren Fadengardinen, ergänzt durch chromfarbige Teile eines anderen Vorhangs im Stil der 70er Jahre. Die Fadenvorhänge wurden mittlerweile durch Bambusrollos ersetzt. Die Rollos haben den großen Vorteil, dass sie als Sonnenschutz dienen, jedoch das Wohnmobil nicht komplett verdunkeln. Damit die Rollos während der Fahrt gut befestigt sind, werden sie mit einem Lederband aus einem alten Gürtel fixiert.

Bodenbelag

Der alte Teppich wurde ersetzt. Wir haben für die Sitzgruppe einen anthrazitfarbenen Velours gewählt. Der Teppich wurde mit Teppichkleber komplett verklebt. Im Flur haben wir PVC verklebt.

Tisch

Der Originaltisch wurde geschliffen, lackiert und mit zusätzlichen Schubfächern versehen. Da der Lack sich später als nicht hart genug erwies, haben wir den Tisch ersetzt.
Der neue Tisch entstand aus einer OSB-Platte, kratzfestem Plexiglas und 1,5 mm Alu-Profil.

Das Plexiglas war wirklich kratzfest, auch nach Monaten war es noch ohne Kratzer.
Die Schraubenlöcher des 1,5 mm dicken und 20 mm breiten Alu-Profils wurden vorgebohrt. Im Bereich des Radius haben wir den Abstand der Schrauben enger gesetzt. Wir haben die erste Schraube gesetzt, das Profil gebogen, am Tisch anlegt und die nächsten Schrauben gesetzt.

Diese Platte wurde mittlerweile auch ersetzt und zwar durch eine einfache 20 mm dicke Platte aus Fichtenholz, die ebenfalls mit Osmo Wachs behandelt wurde. Der Grund war schlicht und einfach, dass wir den Tisch mittlerweile als zu ungemütlich empfanden.

Unter der Tischplatte befinden sich Schubladen aus alten Diakästen und Schienen aus L- und U-Profilen (Alu). Zwischen den Sitzflächen haben wir ein zusätzliches Polster mit darunterliegenden Kisten eingebaut.

Das absenkbare Tischgestell haben wir an Freunde verschenkt und unsere eigene, luftigere Konstruktion mit zusätzlichen Stauraum im Tischbein gebaut. Die Sitzgruppe kann in eine 140 x 200 cm große Liegefläche umgebaut werden.

Technik

Jede Sitzbank hat eine 230 V und eine USB-Steckdose eingebaut bekommen. Die Netzteile von Hama für die Notebooks liegen in der Sitzbank. Das Kabel wird durch ein Loch zu den Geräten geführt. Eine 230 V Steckdose im Hängeschrank über dem Tisch haben wir entfernt.

Jede Seite hat zwei LED-Leseleuchten (mittlerweile mit Holz gepimpt), ein dimmbares LED-Band hinter der Vorhangschiene läuft komplett über drei Seiten der Sitzbank. Eine Leuchte über dem Tisch im Hängeschrank habe ich auf LED-Beleuchtung umgebaut. Eine KOZIOL Pendelleuchte komplettiert die Beleuchtung. Die Leuchte musste auf 12 V umgebaut werden. Jede Seite hat ein eigenes Schaltpanel, dort können auch die Netzteile für die Notebooks geschaltet werden.

Im übrigen, diese sehr teuren 4-fach Schaltpanele (51 € pro Stück) würden wir nicht mehr verbauen, sondern auf einfache und stylische Kippschalter zurückgreifen. Mit diesen Schaltern und USB-Steckdosen für Wohnmobile haben wir völlig umsonst richtig Geld versenkt.

Musik

Verbaut ist ein Autoradio mit DAB+, ein KENWOOD KDC-DAB43U. Die Lautsprecher sind die Omniton 202 von TEUFEL (leider nicht mehr im Sortiment).

Fazit

HecksitzgruppeEin kleiner Nachteil der Hecksitzgruppe, zu mindestens für mich, ist die Breite von 140 cm. Es könnten gerne 20 bis 30 cm mehr sein. Abhilfe schafft die gepolsterte Fußablage quer zur Heckwand.
Ansonsten sind wir zufrieden. Diverse kleinere Änderungen und Ergänzungen kommen mit Sicherheit.

Teile diesen Beitrag

Das Wohnmobil in Bildern

Bilder sagen mehr wie tausend Worte und deshalb jetzt unser Wohnmobil in Bildern.

Ganz vorne links, vor der Sitzgruppe, gegenüber des Kühlschranks ist der Kleiderschrank.

Darunter, am Boden, befindet sich die TRUMA 3002. Die Kleidung wird im Winter immer gewärmt und an den Türen aufgehängte Sachen sind schnell trocken.

Das 14qm Wohnmobil - Flur

Die Küche. Herd mit vier Flammen und Dunstabzugshaube, eine Abtropffläche und ein Waschbecken. Vorne am Ausgang siehst du die klappbare Verlängerung der Arbeitsfläche.

Image

Vor der Sitzgruppe, auf der linken Seite, der Kühlschrank und ein offenes Fach. Darunter befindet sich ein geschlossenes Fach. Dort ist die komplette Elektrik verbaut.

Image

Und der Alkoven, unsere Schlafhöhle. Sowohl rechts, wie auch links sind auch noch Schränke im Alkoven. Dort hat die komplette Bettwäsche, die Handtücher und andere Dinge ihren Platz. Das Schränkchen rechts ist von einem französischen Flohmarkt.

Image

Teile diesen Beitrag

360 ° Panorama

Danke an Tina und Volker von Manfred Miraflores.

Mit gedrückter linker Maustaste kannst du dir das Wohnmobil von innen anschauen.

Teile diesen Beitrag

Restauration des Basisfahrzeuges

Die Restauration begann im April 2013 und dauerte über ein Jahr und so richtig fertig wird man eigentlich nie.

Das Fahrerhaus befand sich sowohl außen, wie auch innen in einem schlechten Zustand. Das Innenleben des Fahrerhauses sah aus wie nach einem Angriff, voller Löcher im Armaturenbrett und Dreck. Der Lack machte eher den Eindruck, als wäre hier eine normale Wandfarbe benutzt worden, rau und matt. An den typischen Stellen zeigte sich der Rost, nämlich an den unteren Kanten der Frontscheibe und unten an den Türen. Dazu kam, dass einige Reparaturen schlecht durchgeführt worden waren, so wurden zum Beispiel die Reparaturbleche in den Türen einfach auf den Rost gebraten.

Da half nur eines, nämlich alles musste raus. Das komplette Fahrerhaus wurde gestrippt. Erschwerend kam hinzu, dass wir einen Brandschaden fanden. Der Heizungskasten hatte wohl mal Feuer gefangen und wurde großzügig mit einem Pulverlöscher gelöscht. Die restlose Beseitigung des Pulvers nahm Tage in Anspruch und es musste komplett entfernt werden. Feuerlöschpulver ist hygroskopisch, es zieht also Wasser an wie ein Schwamm und verursacht damit Rost.

Image

Noch sind die Fenster drin, aber nach und nach flog alles raus. Die Arbeiten waren zum Teil sehr langwierig, alleine die Entfernung des alten Stoffes mit der Schaumstoffunterlage und des Klebers kostete Tage.

Fahrerhaus

Demontage

  • Fahrerhaus komplett auseinandergenommen, innen wie außen.
  • Demontage des verbrannten Heizungskasten
  • Teile der Elektrik entfernt
  • Alten Stoff und Dachfach entfernt
  • Alle Fenster raus
  • Spachtelmasse und Morsches raus geflext

Alles wieder rein

  • Geschweißt, eine Superarbeit von einem unserem Freund Petsi, der das Internet leider verlassen hat.
  • Lackiert
  • Neue Fenstergummis
  • Neue Frontscheibe
  • Neuer Bock für den Beifahrersitz um die größeren Batterien zu verstauen
  • Gedämmte Trennwand mit Tür zum Wohnraum, inklusive Fach zur Aufnahme der Wohnmobilelektrik
  • Armaturenbrett mit gebrauchten Teilen wieder in Ordnung gebracht und lackiert
  • Diverse Teile mit Stoff in Felloptik beklebt
  • Neue Türtaschen gebaut
  • Ein neues gebrauchtes Türschloss
  • Neuer gebrauchter Heizungskasten
  • Mittelteil des Armaturenbretts durch ein gutes Gebrauchtteil ersetzt
  • Innere Motorabdeckung neu gedämmt
  • Schwere zusätzliche Riegel für die Türen, so das ein Öffnen der Türen bei einem Einbruchsversuch unmöglich ist.

Fahrzeugtechnik

Auch an der Fahrzeugtechnik wurde einiges restauriert und repariert. Eigentlich muss man sagen, dass das Fahrwerk mittlerweile komplett erneuert wurde.

  • Fahrwerk komplett überholt
    • Schubstange neu
    • Blattfedern, die Aufhängungen und Stoßdämpfer vorne neu
    • Blattfedern, die Aufhängungen und Stoßdämpfer hinten neu
    • Komplette Vorderachse ersetzt
      Ging schneller, als die Achsschenkelbolzen neu pressen zu lassen
    • Gelenkköpfe neu
    • Bremsbeläge vorne neu
    • November 2015: Neue Reifen hinten
    • Juli 2017: Hintere Bremsen komplett überholt
  • Endtopf und Endrohr neu
  • Montage eines Entkopplungsstückes vor den Auspufftopf
  • Kupplungsgeber und -nehmerzylinder neu
  • Fahrzeugbatterien neu in 2014 und 2018
  • Alle Keilriemen neu
  • Die Bilux-Scheinwerfer durch H4-Scheinwerfer ersetzt
  • Neue Gläser für die Blinker
  • Leerlaufsteller neu
  • Hydraulikschläuche der Servolenkung erneuert
  • Startknopf und Schlüsselschalter neu
  • Neue Kugelstücke für Handbremse
  • Entlüftungspumpe für die Dieselleitung erneuert
  • Neuer Behälter mit elektrischer Pumpe für Scheibenwaschanlage
  • Neuer Kühler (falscher, zu kleiner Kühler ersetzt)
  • Motorlager hinten und vorne ersetzt
  • Erneuerung der Elektrik für die hintere Beleuchtung
  • Inspektion Februar 2016: Ventile eingestellt
  • Reparatur März 2016: Aufhängung der Handbremsumlegung repariert

Was bleibt noch zu tun?

  • Neue Reifen vorne
  • Austausch des Getriebedeckels
  • Austausch des Simmerringes an der Kupplung
  • Die Dieseldüsen überprüfen lassen

Fazit

SchalterreiheErfahrung ist durch nichts zu ersetzen. Im Nachhinein zeigte sich, dass wir viel mehr machen mussten, als wir nach der Besichtigung eingeplant hatten. Nach über zwei Jahren Arbeiten an einem LKW würde uns das heute nicht mehr passieren, wir wüssten, wo wir schauen müssten, beziehungsweise auf welche Teile wir achten müssten.

Einen Vorteil hat die ganze Restauration allerdings, wir haben derart viel gelernt, dass wir im Notfall nicht hilflos in der Pampa stehen werden und wir uns mit unserem LKW und dessen Technik ziemlich gut auskennen.

Vieles würden wir mit dem heutigen Wissenstand sicherlich anders machen, zum Beispiel die Lackierung des Fahrerhaus. Einen Teil unserer Fehler haben wir auch schon längst beseitigt. So hat der komplette Unterbodenschutz auf Bitumenbasis das Fahrzeug schon wieder verlassen.

Wir hoffen, dass unser Mercedes uns nun problemlos die nächsten 300.000 Kilometer durch die Welt fährt.

Wir danken

Wir bedanken uns bei den vielen Helfern und Ratgebern. Bei Lieferanten, die sich für die Ersatzteilbeschaffung teilweise richtig ins Zeug legen mussten.
Bernd (Unser Stellplatzvermieter und Quelle unermesslichen Wissens), Petsi, Marco (aka Schraubergott, kann alles, findet alles und weiß immer eine Lösung), Jörg, Oldtimerteile-Köpenick (Christine und Alexis, wir machen was kaputt, damit wir wieder zu euch kommen können), Mercedes Rhein-Ruhr, Mercedes Mainz, Basis Camp Berlin und den Bustechnik Maniacs (Eure Videos sind klasse).

Weiterführende Informationen

Unsere Top-Werkzeuge

Das richtige Werkzeug ist das A und O einer gelungenen Reparatur. Alle benutzten Werkzeuge sind noch heute im Einsatz und mit uns unterwegs. Selbst die schweren Reparaturen an den Blattfedern mit Rohrverlängerungen von bis zu 2 m konnte den Steckschlüsseln von Proxxon nichts anhaben.
Erspare dir doppelte Ausgaben, Augen zu und zur Qualität gegriffen, auch aus Gründen der Sicherheit. Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass ein abbrechender Schraubenschlüssel nicht nur sehr schmerzhaft und blutig sein kann, sondern auch teuer werden kann, wenn du dir mit mangelhaftem Werkzeug Muttern oder Schrauben ruinierst.

Werbung
PROXXON Steckschlüsselsatz, Für die kraftvolle Mechanik mit 1/2"-Umschaltratsche, 29-teiliges Werkzeug-Set mit Stahlkasten, 23000
57,53 €
Bei Amazon anschauen

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Werbung
Bosch Professional Winkelschleifer GWS 7-125 (720 Watt, Scheiben-Ø: 125 mm, im Karton)
42,89 €
Bei Amazon anschauen

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Begeistert waren wir auch vom Reparaturservice von Bosch. Das Multitool war nach nur vier Tagen und kostenloser Reparatur wieder am Start. Der Reparaturauftrag und die nötigen Papiere waren ganz schnell über die Website von Bosch besorgt.

Teile diesen Beitrag


Restauration der Kabine

Erst einmal ein ganz heißer Tipp zum Anfang. Auch wir waren Anfänger, hatten noch nie etwas mit der Restauration eines Wohnmobil zu tun. Das Buch von Ulrich Dolde ist einfach nur jeden Cent wert. Es bringt dich oft auf den richtigen Weg und bietet vor allen Dingen viel Grundwissen. Hol dir das geballte Wissen auf 512 Seiten.

Werbung
Wohnmobile selbst ausbauen und optimieren: 1000 Tipps und Tricks für alle Wohnmobil-Selbstausbauer und Wohnmobil-Optimierer
Bei Amazon anschauen

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Außenarbeiten

Die größten Probleme waren ein zwar dichter, aber unschön reparierter Schaden am Alkoven und die vergammelten Rahmen der Klappen. Hier ist das einzige Holz in der Kabine verbaut.

  • Unfallschaden an Alkovenspitze repariert
    Ich habe 1,5 mm dickes Alublech über das Profil der Kabine gebogen und mit Sika verklebt. Anschließend wurden die Kanten zur Sicherheit nochmal mit dem Hochleistungs-Dichtband 4411 von 3M abgedichtet.
  • Markise demontiert
    Es wird auch keine neue Markise mehr kommen. Eine gut 40 kg leichtere und vor allem viel preiswertere Variante haben wir mittlerweile realisiert.
  • Alte Solarpanels entfernt
  • Diverse Antennen und Satellitenschüssel entfernt
  • Alte Löcher auf dem Dach mit Alublech und SIKA-FLEX abgedichtet, zusätzlich 3M 4411 Band verklebt
  • Alle Klappen restauriert
  • Klappe für Gastankzugang neu konstruiert
  • Alle Schlösser getauscht, nur noch ein Schlüssel
  • Einige Klappenrahmen neu aufgebaut
  • Alle Nähte neu mit SIKA-FLEX abgedichtet
  • Auf dem Dach alle Nähte zusätzlich mit 3M 4411 Band abgedichtet
  • Dachluken mit DEKALIN neu eingesetzt
  • Alle Fenster mit DEKALIN neu eingesetzt
    Meine Güte war hier gepfuscht worden. Anstatt die Fenster einfach schnell auszubauen und mit Dekalin neu einzusetzen, wurde mit verschieden farbigem Silikon abgedichtet.
  • Kabine neu lackiert
  • Manuelle Trittstufe montiert
  • Neuer Heckkoffer inlusive Verlängerung der Stoßstange
    Das war ganz großer Mist, der Böschungswinkel war nicht mehr ausreichend und häßlich war die Konstruktion auch. Weg damit.
  • Neue Heckleuchten
  • Neue Begrenzungleuchten
  • Diverse neue Griffe und Lüftungsgitter
  • Änderung Frühjahr 2017: 3. LED-Bremsleuchte durch 2 hochgesetzte Hella-Bremsleuchten ersetzt.
    In Mainz wollte man uns wegen der LED-Leuchte kein H-Kennzeichen geben, in Hilden hätte ich es nicht ändern müssen, weil sicherheitsrelevant.
  • Änderung Mai 2016: Montage von 5 Antennen (2x LTE, 9 dbi WLAN, DAB und DVB-T) und Durchführung der Kabel in den Innenraum.
  • Änderung Frühjahr 2017: Defekte DAB-Antenne durch aktive und kombinierte DAB+/UKW-Antenne ersetzt. DVB-T ersatzlos entfernt.

Innenarbeiten

Hier haben wir die meiste Arbeit investiert. Alleine der dreifache Anstrich der kompletten Innenausstattung nahm einige Wochen in Anspruch.

Demontage

  • Stoffe, Polster und Tapeten enfernt.
  • Komplette Elektrik entfernt
  • Innenleben der Schränke
  • PVC und Teppich rausgerissen
  • Alle Schranktüren abgebaut

Alles wieder rein

  • Zwischen Kabine und Fahrerhaus habe ich eine dick gedämmte Trennwand mit Tür verbaut, um die Kälte aus dem Fahrerhaus auszuschließen.
  • Glasfasertapete verklebt, gestrichen und mit Elefantenhaut zum Abwaschen von Flecken aufgebracht.
    Änderung 2015: In der Hecksitzgruppe wurde die Tapete durch Tretford-Teppich ersetzt.
    Änderung 2016: Glasfasertapete an der Decke im Flur durch alte Kaffeesäcke ersetzt.
  • Teppich in der Hecksitzgruppe verlegt
  • PVC im Flurbereich verlegt
  • Einteilungen des Kleiderschrankes neu gebaut
  • Alle Schränke innen und außen dreimal lackiert
  • Tisch mit Fächern erweitert
  • Tischgestell lackiert
    Das sperrige Tischgestell wurde zwischenzeitlich durch eine leichte Eigenkonstruktion ersetzt.
  • Fach unter Sitzbank geschlossen, war aus irgendeinem Grund zur Heckgarage hin offen.
  • Aufsteller für die Sitzbankklappen eingebaut
  • Aufsteller für alle Klappen der Oberschränke montiert
  • Neue Schlößer für die Klappen statt der Magnetschnapper
  • Neue Leselampen und LED-Bänder montiert
  • Je ein Schaltpanel auf jeder Sitzbankseite, so das jeder seine Lampen schalten kann
  • Komplett neue Verkabelung, neue Sicherungshalter und Masseblöcke
  • 2x 230 V und 2x USB Steckdose an der Sitzbank, 1x 230 V und 1x USB in der Sitzbank
  • Polster neu beziehen lassen
  • Neue Fenster, im Heck größer

Die Technik

Gas

  • Neuer 90 l Gastank mit neuem Druckminderer
  • Anpassung der Leitungen an den neuen Gastank
  • Januar 2019: Neuer Gasdruckregler
  • Reinigung und Reparatur der Heizung Truma K3002
    Ein Massefehler wurde behoben und ein neuer Zünder wurde verbaut
  • Reparatur des Boilers
    Komplett demontiert, gereinigt und Flammwächter richtig eingestellt
  • Abdeckung lackiert

Wasser

  • Umbau des Frischwassersystems
    Verbaut waren ursprünglich zwei Pumpen, jeweils eine für einen Frischwassertank. Die in Fahrtrichtung rechts liegende Pumpe war für das kalte Wasser in der Küche zuständig, die rechte Pumpe für das kalte Wasser im Bad und das heiße Wasser in Bad und Küche. Eine Pumpe haben wir entfernt, die Tanks mittels eines Y-Stückes und zwei Kugelhähnen miteinander verbunden.
  • Neuer Verbindungsschlauch zwischen Abwassertank und Abwasserrohr.
  • Abwasserleitung für den Duschtank verbessert
    Der Abfluss für diesen Tank liegt in einem Fach und für die Entsorgung musste ein Schlauch angeschlossen werden. Wir haben die Abflussleitung fest montiert und durch das Fach nach außen geführt.
  • Wasserleitungen und Verbinder teilweise erneuert oder abgedichtet

Elektrik

Alle Teile und die Endmontage von Batterie, Shunt und Batterieladegerät sind von AMUMOT
Ansonsten wurde hier eigentlich alles neu gemacht.

  • Alle Leitungen, Schalter und Beleuchtung
  • Zwei 160 Ah AGM-Batterien
  • 420 Wp 2x 110 und 1x 200 Wp) Solar montiert, auf zwei Solarregler verteilt

Unsere Top-Werkzeuge

Werbung
Bosch Akku Multifunktionswerkzeug AdvancedMulti 18 (1 Akku, 18 Volt System, im Koffer)
104,61 €
Bei Amazon anschauen

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Noch ein paar Tipps aus unserer Erfahrung

  • Kleben ist nicht einfach, wir haben einen Artikel dazu geschrieben. Richtig kleben und dichten.
  • Spare nicht bei Pinseln und Rollen
  • Spare niemals bei der Qualität der Farbe
  • Versuche bei beanspruchten Komponenten auf Plastik zu verzichten
    Die Magnetschnäpper im Plastikgehäuse an den Türen haben den Belastungen nicht lange standgehalten. Die Doppelkugelschnäpper aus Metall sind die richtige Wahl.
  • Robust bauen
    Tapete im Flur, eine ganz blöde Idee! Sieht ganz schnell schmuddelig aus und muss ausgebessert werden.
  • Dinge passieren
    Kabine aus Alu und Glasfasertapete an der Decke ist ebenfalls eine blöde Idee. Wenn die Kabine sich ausdehnt, und normal ist es, dass das Dach etwa 1cm nach oben geht, blättert die Farbe. Man lernt nie aus.

Teile diesen Beitrag