Fahrradbeleuchtung
Fahrrad

Die richtige Fahrradbeleuchtung – Mach dich sichtbar

von Andreas

Als mein Fahrrad noch die Funktion eines reinen Sportgerätes hatte, durfte nichts die Optik des Rades verunstalten, nicht einmal eine Fahrradbeleuch­tung.

Reflektoren, Schutzbleche oder Gepäckträger waren ebenfalls tabu, nichts davon gab es an meinem Rad. Zu meiner Rettung muss ich allerdings sagen, dass ich nach Einbruch der Dunkelheit nie mit dem Rad unterwegs war. Damals war ich auch noch so bekloppt und fuhr die 1,5 km zum Supermarkt mit dem Auto.

Mittlerweile sind die Fahrräder unser Hauptverkehrsmittel. Wir fahren viel im normalen Straßenverkehr und als Radfahrer musst du für viele Andere vorausschauen, mitdenken und handeln. Da ist es hilfreich rechtzeitig genügend Aufmerksamkeit zu erzeugen. Dementsprechend muss zwangsläufig die Ausstattung angepasst werden.

Die Fahrradbeleuchtung in der STVO

Fahrradbeleuchtung

Schauen wir uns erst einmal die Dinge an, die die STVO gerne an unserem Fahrrad sehen möchte.

Licht

Sehen, aber viel wichtiger gesehen werden, ist für Fahrradfahrer überlebenswichtig.

Radfahrer ohne Licht und in der Premiumversion zusätzlich noch in dunkler Kleidung sind ein großes Ärgernis. Auch als Radfahrer bringen mich diese Idioten in Gefahr, weil ich sie auf dem Radweg oft erst im letzten Moment sehe. Ein Auto ist aber wesentlich schneller und hat weniger Zeit zu reagieren. Es ist ein Irrglaube dieser dunklen Gestalten, dass die Straßenbeleuchtung Reflektoren und Lampen ersetzen kann.

Rück die Dinge ins richtige Licht

Eines vorne weg, viele der verbauten Lampen sind Schrott. Sie erfüllen die gesetzlichen  Mindestvorschriften, mehr aber auch nicht. Das darin verbaute 2,4 Watt Halogenbirnchen ist so etwas wie das Teelicht im Straßenverkehr.

Der Nabendynamo ist mein Favorit, denn damit sind leere Akkus Geschichte. Moderne Nabendynamos haben so gar nichts mit den antiken Seitenläufern gemeinsam, sie sind kaum hörbar und reibungsarm. Mit entsprechendem Zubehör Werbung kannst du dann sogar dein Smartphone laden, gerade wenn du eine Navigations-App benutzt ist das Gold wert. Der Dynamo hat noch weitere Vorteile. Deine Lampen können nicht so schnell geklaut werden, weil sie am Rad fest montiert sind und der Scheinwerfer muss nicht nach jeder Abnahme neu eingestellt werden.

Für Räder mit einem Nabendynamo empfehle ich als Rücklicht das Line Brake Plus Werbung von Busch + Müller. Dieses Rücklicht hat einen Rückstrahler und zusätzlich auch noch ein Bremslicht integriert.

Die Alternative mit Akku sind für mich Rücklichter mit USB-Lademöglichkeit, wie das 2C, ebenfalls von Busch + Müller Werbung. Durch einen integrierten Sensor schaltet sich das Licht automatisch ein. Auch hier macht ein integrierter Reflektor die Montage eines zusätzlichen Rückstrahlers überflüssig. Blinkende Rücklichter sind in Deutschland nicht erlaubt.

Andere Länder, gute Ideen
In Dänemark wird ein Anhalten durch eine senkrecht hochgehaltene Hand signalisiert

Kommen wir nach vorne. Die Scheinwerfer gibt es mittlerweile auch mit Tagfahrlicht und automatischer Umschaltung bei Dunkelheit auf die normale Beleuchtung.
Ganz grob musst du für 1 Lux 1 Euro investieren und eine gute Lampe sollte mindestens 40 Lux haben. Die Topmodelle, wie das IQ-X von Busch + Müller Werbung für Nabendynamos kommen auf 100 Lux.

Abnehmbare Akkulampen sind seit 1. Juni 2017 erlaubt und hier gibt es sogar einen Scheinwerfer mit 150 Lux Werbung von Busch + Müller. Für die Empfehlungen von Busch + Müller gibt es übrigens keine Kohle oder Kooperation. Die Produkte gefallen uns, sie sind hochwertig und werden in Deutschland entwickelt und produziert. Die Firma bietet 200 Mitarbeitern einen Arbeitsplatz.
Der Billigschrott, den wir leider die letzten Male gekauft haben, war teilweise schon nach einer Woche defekt. Wer billig kauft, kauft zweimal, dies traf diesmal auch auf die Beleuchtung und den Tacho von Aldi Süd zu. Beide Artikel waren in kürzester Zeit defekt.

Du darfst übrigens auch vorne mit zwei Lampen unterwegs sein.

Licht einstellen

Dein Scheinwerferlicht ist schnell richtig eingestellt. Stell dein Rad fünf Meter vor eine Wand. Nun misst du die Höhe deines Lichtes vom Boden aus, gehst zur Wand und markierst dort die gleiche Höhe. Der Lichtkegel des Scheinwerfers muss komplett unter dieser Marke liegen und der hellste Punkt sollte 5 Meter vor dem Fahrrad liegen.

Auch tagsüber mit Licht

Auch am Tag solltest du immer mit Licht unterwegs sein. Seit die Autos mit Tagfahrlicht unterwegs sind ist die Fahrradbeleuchtung am Tag noch viel wichtiger geworden. Motorradfahrer fahren schon lange auch tagsüber mit Licht.

Reflektoren

Fahrradbeleuchtung

Du brauchst zwölf Reflektoren an sechs verschiedenen Stellen in drei Farben. Vorne in Weiß, hinten in Rot, in den Pedalen auf beiden Seiten in Orange. Kommen wir nun zu den Laufrädern, da wird es etwas verrückt. Du kannst in den Speichen der Laufräder zwei gegenüberliegende orange Reflektoren anbringen. Auf die Reflektoren in den Speichen kannst du verzichten, wenn deine Reifen Werbung einen reflektierenden Rand aufweisen, dieser muss allerdings in weiß strahlen. Es gibt noch eine dritte Variante, das sind die Speichenreflektoren Werbung, auch die müssen weiß sein und jede Speiche braucht einen solchen Reflektor.

OrtAnzahlFarbeBemerkung
Vorne1WeißKann im Scheinwerfer integriert sein.
Funktioniert bei Beleuchtung mit Nabendynamo
Hinten1RotKann im Rücklicht integriert sein
Laufräder
1. Möglichkeit
2OrangeGegenüberliegend
Laufräder
2. Möglichkeit
1WeißUmlaufender Reflexstreifen
auf dem Gummi des Reifens
Laufräder
3. Möglichkeit
an jeder SpeicheWeißReflektierende Hülsen an den Speichen
Pedale2Orange

Alle Beleuchtungselemente müssen vom Kraftfahrt-Bundesamt zugelassen sein und ein entsprechendes Prüfzeichen aufweisen. Du brauchst auf allen Teilen die zur Beleuchtung gehören, auch den Reflektoren, ein Wellenzeichen, gefolgt von einem K und einer Nummer.

Wenn dein Bike so ausgestattet ist, hat die Rennleitung bei einer Kontrolle zumindest zu deiner Fahrradbeleuchtung keine Einwände. Eigentlich sollte dir das aber egal sein, denn es geht um deine Gesundheit.

Darf es etwas mehr sein?

Warnweste

In Frankreich ist die Warnweste Werbung schon Pflicht. Dort musst du außerhalb geschlossener Ortschaften bei Dunkelheit oder schlechten Sichtverhältnissen (Regen, Nebel) eine solche Weste tragen. Ist dir eine komplette Weste zuviel des Guten, wären elastische und reflektierende Bänder mit Klettverschluss Werbung vielleicht eine Alternative.

Helme

Sehr gut sind Helme mit integriertem Rücklicht. Diese Rückleuchte darf nicht als einzige Beleuchtung verwendet werden, sondern nur zusätzlich.
Noch besser, der Helm von Lumos Werbung, mit Frontlicht, Rücklicht, Bremslicht und Blinker. Der Vorteil dieser zusätzlichen Fahrradbeleuchtung ist die erhöhte Position, die dich schneller in den Fokus der anderen Verkehrsteilnehmer bringt.

Denk auch mal an die Anderen

Fahrradbeleuchtung

Du tust nicht nur dir einen Gefallen, wenn du deine Fahrradbeleuchtung wenigstens gemäß der STVO ausstattest. Wenn du einen Unfall verursachst, nur weil du dich unbeleuchtet und unsichtbar durch die Nacht beamst, ist das einfach nur verdammt uncool. Du fügst deinem Unfallgegner unnötiges Leid zu, obwohl er für den Unfall in diesem Fall nicht verantwortlich wäre.

Kennst du unsere Tipps für die perfekte Ausstattung deiner Fahrradtour?

Die mit Werbung gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Nutzt Du einen dieser Links, bekommen wir eine kleine Provision und du unterstützt damit unsere Arbeit und 14qm, der Preis ändert sich für dich natürlich nicht. Wir bedanken uns für deine Unterstützung.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.