Andreas

April, April

Wordpress

Genau, morgen ist der 1. April und am Blog ändert sich erst einmal nicht viel.

Der April macht was er will, wir auch!

Wir arbeiten uns im Moment von hinten nach vorne durch, bringen erst einmal Ordnung in die Kategorien und Schlagworte, ersetzen oder ergänzen diverse Bilder. Alles dezent im Hintergrund. Wir haben die Menge der Arbeit und den damit verbundenen Zeitaufwand schlicht unterschätzt.Gleichzeitig haben wir uns aber auch Ruhe und Gelassenheit verordnet, denn nichts muss jetzt über das Knie gebrochen werden. Das neue Gewand kommt, aber erst, wenn ich mit dem neuen Theme zu 80% zufrieden bin und ich die Dinge einbauen konnte, die uns wichtig sind. Und es ist mir wichtig, dass wir die neuen Plugins auch beherrschen.

80% reichen vollkommen aus.
Die restlichen 20% kosten nur 80% mehr Arbeit und Zeit.

Vielleicht schon dem einen oder anderen aufgefallen

Kochrezept

Eines der neuen Beitragsbilder für unsere Rezeptkategorie.

Arbeiten

Parallel musste ich auch eine Website für einen Kunden fertig machen und heute präsentieren. Die Arbeit ist mir gelungen, kleinere Änderungen und die neue Website geht online. Dazu noch eine Schulung für die Mitarbeiter, die den dazugehörigen Blog mit Leben füllen sollen.

Gebläse

Die heutigen Kundentermine hätten wir fast abgesagt. Sagen wir es mal so, die Fahrt auf der Autobahn war mehr wie grenzwertig und ich war drauf und dran auf einen Parkplatz zu fahren. So war dann auch ein Kunde überrascht, dass ich pünktlich auf der Matte stand. Heute Abend haben wir dann auch gewartet, bis sich der Sturm etwas gelegt hat.
Wir bitten heute Nacht um etwas Ruhe, die letzten zwei Nächte waren echt hart. Zumindest stehen wir jetzt etwas geschützter zwischen Häusern.

Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.